Mobilität vor Ort in München

Öffentliche Verkehrsmittel

Das umfassende, gut integrierte Nahverkehrssystem steht unter der Leitung der Münchener Verkehrs- und Tarifverbund GmbH - MVV, Thierschstraße 2 (Tel: (089) 21 03 30. Internet: www.mvv-muenchen.de) und besteht aus 10 Tramlinien, 70 innerstädtischen Buslinien, 6 U-Bahnlinien sowie 10 S-Bahnlinien. Das durch den MVV abgedeckte Gebiet ist in konzentrische Zonen eingeteilt.

Alle öffentlichen Verkehrsmittel sind von i. Allg. von 05.00-01.00 Uhr in Betrieb, Nachts verkehren außerdem Nachtbusse und -straßenbahnen im 1-Stunden-Takt. Bis Mitternacht verkehren S-Bahnen im Stadtgebiet im 20-Minuten-Takt. Ab Mitternacht bis zum späten Betriebsschluss der S-Bahnen um 01.41 Uhr verkehren diese im 40-Minuten-Takt zu den Linienendpunkten. Zwischen 01.17 und 01.41 Uhr fahren S-Bahnen vom Marienplatz in alle Richtungen ab. Ihre Abfahrtszeiten sind auf die U-Bahn-Anschlüsse abgestimmt. Auch stadteinwärts gibt es spätere Verbindungen.

An Wochenenden (Nacht vom Freitag zum Samstag und vom Samstag zum Sonntag) fahren Nachtschwärmer-S-Bahnen vom Stadtzentrum gegen 02.30 Uhr ab. Auch diese sind auf die U-Bahn-Anschlüsse abgestimmt.

Fahrkarten sind an den mit dem MVV-Logo gekennzeichneten blauen Fahrkartenautomaten erhältlich sowie an anderen Fahrkartenverkaufsstellen und müssen vor dem Einsteigen an den mit "E" markierten Automaten entwertet werden. Dies gilt allerdings nicht für die neuen Straßenbahnen, für die bereits entwertete Karten erhältlich sind.

Das Fahren ohne gültigen Fahrschein wird mit einem Bußgeld bestraft.

Es sind u. a. Einzelfahrkarten für eine Zone, für eine Kurzstrecke sowie Streifenkarten mit 10 Streifen erhältlich; für jede passierte Zone müssen zwei Streifen entwertet werden. Bei bargeldloser Zahlung sind die Karten billiger.

Eine Tageskarte ist für den Innenstadtbereich oder für den gesamten Nahverkehrsbereich nutzbar. Es gibt u.a. auch eine für die Innenstadt gültige 3-Tages-Karte. Sämtliche oben genannte Fahrkarten sind auch als Partner Tickets für bis zu fünf Erwachsene erhältlich und kosten etwas weniger als zwei einzelne Fahrkarten.

Seit dem 15.12.2013 ist das neue MVV HandyTicket verfügbar (Internet: www.s-bahn-muenchen.de/handyticket). Fahrgäste können Fahrkarten über die München Navigator-App unmittelbar vor Fahrtantritt buchen und auf ihr Smartphone laden. Folgende MVV-Tickets können geladen werden: Einzelkarten, Tageskarten, Airport-City-Day-Ticket, CityTourCard sowie Fahrrad-Tageskarten. Die Bezahlung erfolgt entweder per Kreditkarte oder für registrierte Kunden per Lastschrift. Neben dem Fahrkartenkauf bietet die App eine umfassende Fahrplanauskunft für das gesamte MVV-Gebiet, Informationen über die Echtzeit-Positionen der S-Bahnen sowie Buchungsmöglichkeiten für Call a Bike-Fahrräder und Fahrzeuge des Carsharing-Anbieters Flinkster. Außerdem werden Fahrplanabweichungen z.B. aufgrund von Baustellen angezeigt

Taxis

Die meisten Taxis sind beigefarbene Mercedes Benz-Limousinen und können ohne weiteres an der Straße herangewunken werden.

Die Zentralstelle heißt Taxi-München (Tel: (089) 216 10, 194 10).

Der Fahrpreis setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr und einem Kilometerpreis. Ein Trinkgeld von 5-10% ist üblich.

Mit dem Auto unterwegs

Das Verkehrsaufkommen kann recht hoch sein, besonders während der Stoßzeiten (etwa von 07.00-09.00 und 16.00-18.00 Uhr), und das Parken erweist sich häufig als problematisch. Autofahrer sollten beachten, dass Straßenbahnen stets Vorfahrt haben, obwohl man auf den Straßenbahnschienen fahren darf, was sich häufig auch nicht vermeiden lässt. Busse haben beim Verlassen der Haltestellen Vorfahrt.

Die am günstigsten gelegenen Parkplätze befinden sich in der Nähe des Karlsplatzes, besonders in den Straßen Richtung Hauptbahnhof und am Färbergraben, südlich der Fußgängerzone Kaufingerstraße. Die Parkgebühren sind nicht überall gleich.

München verfügt über eine so genannte Umweltzone, die durch Schilder ausgewiesen ist. In die Umweltzone dürfen nur Autos, die mit einer Plakette versehen sind, die signalisiert, dass das Auto einen bestimmten Ausstoß an Schad- und Feinstoffen nicht überschreitet.

Autovermietung

Autofahrer müssen für die Miete eines Wagens der Kategorie 1 mindestens 21 Jahre alt sein, kleinere Wagen, wie z. B. ein Smart, können allerdings schon ab 18 Jahren geliehen werden. In Deutschland besteht Versicherungspflicht, und Fahrer müssen im Besitz eines gültigen nationalen Führerscheins sein.

Es gibt zahlreiche Mietwagenfirmen, sowohl am Flughafen als auch in der Stadt. Zu den zentral gelegenen, bis spät geöffneten Vertretungen der größeren Mietwagenfirmen gehören u. a.

Hertz, Bahnhofsplatz 2 (Tel: (089) 550 22 56. Internet: www.hertz.de) und
Avis, Im Hauptbahnhof (Tel: (089) 550 22 51/2. Internet: www.avis.de).

Eine Alternative ist der örtliche Autoverleih Sander, Leopoldstraße 107 (Tel: (089) 34 80 46. Internet: www.sander-autoverleih.de).

Fahrradverleih

Der von der DB betriebene Fahrradverleihservice Call A Bike (Tel: (07 00) 05 22 55 22. Internet: www.callabike.de), hat überall in München Vertretungen.

Wenn man die oben genannte Nummer wählt, wird ein Kreditkartenkonto eröffnet, das dem Kunden ermöglicht, die elektronische Sicherung eines Fahrrads durch die Eingabe einer Codenummer aufzuheben. Nach der Fahrt kann das Fahrrad an einem der Fahrradständer (an größeren Kreuzungen) abgegeben werden. Die entsprechende Gebühr wird dann von der Kreditkarte abgebucht. Hat man erst einmal ein Konto eröffnet und eine Codenummer erhalten, kann man jederzeit jedes verfügbare Fahrrad leihen.

Auf die herkömmliche Weise können Fahrräder von Mai bis Oktober bei Radius Touristik im Hauptbahnhof, gegenüber Bahnsteig 32 (Tel: (089) 43 66 03 83. Internet: www.radiustours.com), geliehen werden. Diese Firma bietet Karten, Tipps und Radtouren an, die im Voraus gebucht werden müssen.

Fahrräder können auch bei Spurwechsel (Tel: (089) 692 46 99. Internet: www.spurwechsel-muenchen.de), geliehen werden.

Die Allround Auto- und Motorradvermietung GmbH (Tel: (089) 723 23 43 oder 723 83 83. Internet: www.allroundrent.de), vermietet Autos, Motorräder und Motorroller.