Mobilität vor Ort in Montenegro

Flugzeug

Es besteht kein nationaler Flugverkehr.

Straße

Pkw: Das Straßennetz ist ca 5.175 km lang. Die Hauptstrecken verlaufen auf der adriatischen Autobahn von Igalo nach Ulcinj und auf der Autobahn, die mit Pertovac über Podgorica, Kolasin und Bijelo Polje den Süden mit dem Norden des Landes verbindet. Der mautpflichtige Straßentunnel Sozina bildet eine wichtige Verbindung zwischen dem Hauptstadtflughafen bei Podgorica und der südlichen Küstenregion um Bar. Informationen über die Verkehrslage sowie Hilfe in Notfällen sind erhältlich unter Tel: 987.

Die Straßennutzung in Montenegro unterliegt seit dem 1. Januar 2012 nicht mehr der Straßennutzungsgebühr. Alle Fahrzeuge können nun das rund 7.000 km lange Straßennetz Montenegros kostenlos nutzen.

Tankstellen gibt es in allen Städten und an allen Hauptverkehrswegen. Alle bieten u. a. bleifreies Benzin an.

Bus:
Ein ausgedehntes Fernbusnetz verbindet alle größeren Städte und Ortschaften in Montenegro. Saisonbedingt gibt es auch Sonderbuslinien. Im Sommer gibt es zusätzliche Busverbindungen zu montenegrinischen Küstenorten.
Taxi: In größeren Städten stehen Taxis mit Taxameter zur Verfügung.

Mietwagen: Sind an Flughäfen und in größeren Städten erhältlich. Unterlagen: Der landeseigene Führerschein ist ausreichend. Fahrzeugschein und die Internationale Grüne Versicherungskarte müssen mitgeführt werden.

Verkehrsbestimmungen:
- Gurtanlege- und Sturzhelmpflicht.
- Promillegrenze: 0,5.
- Autofahrer müssen rund um die Uhr das ganze Jahr über mit Abblendlicht fahren.
- Die Benutzung eines handgehaltenen Mobil- oder Autotelefons ist während der Fahrt verboten, die Benutzung von Freisprecheinrichtungen ist erlaubt.
- Das Tragen von fluoreszierenden Warnwesten ist für Autofahrer Pflicht, wenn sie ihr Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten - was bei Panne oder Unfall der Fall ist. Die Warnweste muss immer griffbereit über die Rücklehne des Fahrersitzes gespannt sein.
- Es ist Pflicht, nach jedem Verkehrsunfall die Polizei zu verständigen. Man sollte sich eine schriftliche Unfallbestätigung (Potvrda) ausstellen lassen.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
Innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h,
auf Autobahnen 120 km/h,
auf Landstraßen 80 km/h.

Links-/Rechtsverkehr
N/A
In der Stadt unterwegs

In größeren Städten sind die Busverbindungen gut.

Reisezeiten

von Podgorica zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Bar - 0.50 1.00
Herceg Novi - 2.30 3.00

Bahn

Das Eisenbahnnetz der Montenegrinischen Bahn (Tel: (081) 23 34 98) umfasst rund 250 km. Die Hauptbahnstrecke des Eisenbahnnetzes verläuft von Podgorica nach Bar an der montenegrinischen Küste mit einer Abzweigung von Podgorica nach Niksic. Bahnhöfe befinden sich auch in Mojkovac, Sutomore, Bijelo Polje und in Kolasin.

Schiff

Häfen befinden sich in Bar, Budva, Kotor und Herceg Novi.