Unternehmungen in Mongolei

Urlaubsorte & Ausflüge

Die Hauptstadt Ulan Bator ist das politische,
wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. In der Stadt gibt es einige
Museen, das Naturkundemuseum ist das größte, mit einer paläontologischen
Abteilung (Saurierskelette). Das Museum der Schönen Künste bietet eine
Sammlung aus der Zeit vor der Revolution von 1921. In Ulaanbaatar sind auch
mehrere Theater und Theaterensembles zu Hause, darunter die Staatsoper, das
Ballett, das staatliche Schauspielhaus und das Volkslied- und Tanzensemble. Die
öffentliche Bücherei stellt eine einzigartige Sammlung von Sanskrit-Manuskripten
(heilige Sprache des Hinduismus) aus dem 11. Jahrhundert aus. Auch die
buddhistischen Tempelmuseen und das Gandan-Kloster werden gern
besucht.
Jede Provinz hat ihre eigenen Museen mit Exponaten, die einen
Eindruck vom Reichtum der regionalen Kultur vermitteln. Ein Erlebnis ist ein
Ausflug in die Wüste Gobi, dem Lebensraum seltener Tierarten.
Die
Bergregion Khangai ist für 40 heiße Quellen mit heilenden Eigenschaften
bekannt. Eine Quelle befindet sich auch in der Nähe des Touristenzentrums in
Khujirt. Hier kann man die Ruinen von Kharkorin besichtigen, der
Hauptstadt des Mongolischen Reiches aus dem 13. Jahrhundert.
Terelj
befindet sich 85 km von der Hauptstadt entfernt in der atemberaubenden
Landschaft der Gorki-Berge. Hier liegen die Schildkröten-Felsen am
malerischen Fluss Terelji.