Unternehmungen in Mazedonien

Urlaubsorte & Ausflüge

Die Landschaft ist im Sommer trockener und rauer als in den
Nachbarstaaten. Griechische, bulgarische und türkische Einflüsse machen sich
noch heute bemerkbar. Die Ikonen und Fresken sind besonders berühmt. Von
Bitola, das nur 5 km von der griechischen Grenze entfernt liegt, kann man
die Ruinen der griechischen Stadt Heraclea besichtigen. Das bedeutendste
mittelalterliche Bauwerk des Landes ist die St. Sophienkirche in
Ohrid am Ohrid-See. Die Fresken in der St. Clemenskirche sind
ebenfalls sehenswert. Die Hauptstadt Skopje wurde 1963 bei einem Erdbeben
fast völlig zerstört. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die
mittelalterliche Brücke über den Vardar, die Mustafa-Pascha-Moschee, das
türkische Bad Daut-Pascha (15. Jh.) und die Kirche des Hl.
Panteleimon
.