Geschichte, Sprache und Kultur in Lettland

Religion

19,6% Protestanten (Lutheraner), 15,3% Russisch-Orthodoxe, 1% andere Christen.

Amtssprache ist Lettisch. Russisch ist weit verbreitet. Machmal wird auch Englisch oder Deutsch verstanden, vor allem von jüngeren Letten.

Lettisch gehört zur indoeuropäischen Sprachfamilie und ist eng mit dem Litauischen verwandt. Geschrieben ähneln sich die beiden Sprachen und können z.T. verstanden werden, gesprochen unterscheiden sie sich jedoch so sehr, dass sich Letten und Litauer nicht gegenseitig verstehen können. 

Geschrieben wird in lateinischen Buchstaben. Diakritische Zeichen geben einen Hinweis auf die richtige Aussprache bestimmter Buchstaben, z.B. kennzeichnet ein Überstrich einen langen Vokal. Artikel gibt es in der lettischen Sprache nicht. Typisch ist außerdem das Anhängen eines -s/-is an maskuline bzw. eines -a/-e an feminine Substantive; dies gilt auch für ausländische Eigennamen, welche stets phonologisch in lettischer Rechtschreibung wiedergegeben werden (z.B. Viljams Šekspīrs für William Shakespeare oder Gerhard Šreders für Gerhard Schröder).

Sprache Sätze
  • Auf Wiedersehen = Uz redzēšanos
  • Acht = Astoņi
  • Ausgang = Izeja
  • Bitte = Lūdzu
  • Danke = Paldies
  • Dienstag = Otrdiena
  • Donnerstag = Ceturtdiena
  • Drei = Trīs
  • Eingang = Ieeja
  • Eins = viens
  • Freitag = Piektdiena
  • Fünf = Pieci
  • Hallo = Čau!/ Sveiki!
  • Ja = Jā
  • Mittwoch = Trešdiena
  • Montag = Pirmdiena
  • Nein = Nē
  • Neun = Deviņi
  • Samstag = Sestdiena
  • Sechs = Seši
  • Sieben = Septiņi
  • Sonntag = Svētdiena 
  • Toiletten = Mani sauc
  • Vier = četri
  • Wie viel kostet das? = Cik maksā tas?
  • Zehn = Desmit
  • Zwei = Divi