Top-Veranstaltungen in Las Vegas

Januar
25

Das Damenhockeyturnier "Las Vegas Women's Hockey Classic" findet jedes Jahr im Januar in verschiedenen Hotels statt. 

April
01

Das City of Lights Jazz and R&B Festival feiert jedes Jahr an einem Wochenende im April einige der besten Jazz- und Rhythm and Blues-Musiker...

Mai
01

Die besten Pokerspieler der Welt treffen sich jährlich zum Poker-Turnier World Series of Poker in 22 verschiedenen Kasinos der USA und k...

Las Vegas
Pin This
Open Media Gallery

© 123rf.com

Las Vegas Reiseführer

-0800
Las Vegas Ortszeit

Inmitten der trockenen Mojavewüste, am Südrand von Nevada, liegt die Stadt der Superlative, Las Vegas - eine künstlich geschaffene Oase des Geldes, des schnellen und wilden Lebens und des Spiels, in der sich rund um die Uhr alles um Unterhaltung dreht.

Obwohl die Einwohnerzahl mit rund 560.000 Oasenbewohnern vergleichsweise niedrig ist, steht der Flughafen der Stadt unter den verkehrsreichsten der USA an achter Stelle. Täglich kommen hier Horden von Touristen an, die an den Tausenden von Spieltischen und einarmigen Banditen (Spielautomaten) versuchen, das große Los zu ziehen. Auch in den Hochzeitskapellen versuchen unzählige Menschen ihr Glück. Jedes Jahr kommen über 40 Millionen Besucher nach Las Vegas.

Gegen Ende des 20. Jahrhunderts baute man einen riesigen Hotelkomplex nach dem anderen, die um den Titel Größtes Hotel der Welt konkurrierten und so bekannte und exotische Namen wie Bellagio, Venetian, Mirage, Excalibur, Wynn oder Luxor tragen. Gewinner ist immer noch das MGM Grand mit seinen über 5000 Hotelzimmern, das im Grunde eine Stadt für sich ist. Danach wurden Miniversionen von Städten wie New York, Paris und Venedig gebaut. So kann man sich in Las Vegas durch einen Kanal schippern lassen und sich dabei wie in Venedig fühlen. Wem eher nach Pariser Flair der Sinn steht, der kann auf der oberen Ebene der Eiffel-Turm-Nachbildung im Restaurant speisen. New-York-Fans werden sich im Hotel New York New York sehr wohl fühlen. Im Innern des Hotels wurde das New Yorker Stadtleben nachempfunden. Den traditionellen Charakter von Las Vegas findet man noch in Downtown mit seinen kleineren, etwas anrüchigen Kasinos.

Städtebaulich besonders spektakulär ist das CityCenter, eine Mini-Stadt in der Stadt, die zwischen dem Bellagio und Monte Carlo Hotel direkt am Strip liegt. Neben mehreren Hotels entstanden hier zahlreiche Wohnungen, Geschäfte, Restaurants und Unterhaltungseinrichtungen sowie ein Hotel-Condominium-Casino-Komplex in zwei 200 Meter hohen Türmen.

Da Las Vegas völlig von der Unterhaltungsbranche dominiert wird, ist sie die wichtigste Stütze der Wirtschaft, lässt schillernde Hotels, Geschäfte und Lokale entstehen. Andere Wirtschaftszweige, wie z.B. die Bauindustrie, existieren zum großen Teil nur, weil neue Hotels gebaut und bestehende vergrößert werden müssen.

Man könnte fast behaupten, dass die unglaubliche Anziehungskraft auf Besucher eine Art Vergnügungspark in Stadtformat geschaffen hat. Die Einwohner führen ein normales Leben in normalen Vororten, für Besucher aber ist Las Vegas ein endloser Spielplatz mit Neonlichtern, Hotelvorhallen, Oben-Ohne-Revues, Live-Unterhaltung und Kasinos.