Kuwait Towers
Pin This
Open Media Gallery

© Creative Commons / Snap®

Kuwait Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Staat Kuwait.

Gebiet

17.818 qkm.

Bevölkerung

4.007.146 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

154 pro qkm.

Hauptstadt

Kuwait-Stadt.

Regierung

Emirat (Erbmonarchie) seit 1962. Verfassung von 1962, letzte Änderung 1997. Nationalversammlung mit 50 gewählten Abgeordneten, Amtszeit 4 Jahre. Unabhängig seit 1961 (ehemaliges britisches Protektorat). Wahlberechtigt sind nur Männer ab 21 Jahren deren Väter seit mindestens 30 Jahren in Kuwait ansässig sind.

Staatsoberhaupt

Emir Scheich Sabah Al Ahmad Al Jabir Al Sabah, seit Januar 2006.

Regierungschef

Scheich Dschabir Mubarak al-Hamad as-Sabah, seit 2011.

Elektrizität

240 V, 50 Hz; Adapter empfohlen. Flache 3-polige Stecker werden verwendet.

Kuwait ist eine verblüffende Mischung aus westlichem Liberalismus und strengem Islam. Die Hauptstadt Kuwait City ist eine dynamische Metropole mit Wolkenkratzern und Luxushotels. Aber das Land verfügt auch über reich verzierte und prachtvolle Moscheen und Paläste, und die islamische Religion spielt eine zentrale Rolle in allen Aspekten des privaten und öffentlichen Lebens.
Kuwait grenzt an den Irak, Saudi-Arabien und den Persischen Golf. Im Jahr 1990 besetzte der Irak Kuwait aufgrund von Gebietsansprüchen. Nur mit Hilfe der US-Armee und der Unterstützung durch die UNO konnte sich Kuwait befreien.
Nach der anfänglichen Euphorie nach Kriegsende musste sich Kuwait einer Reihe von Problemen stellen. Die Sicherheit des Landes wurde schließlich durch Abkommen mit den USA, Großbritannien und den Alliierten im Persischen Golf gewährleistet. Kuwait war danach eines der ersten Länder, das sich an der US-Militäroffensive Operation Iraqi Freedom im Irak beteiligte und seit Ende der Kampfhandlungen Hilfe beim Wiederaufbau des Irak leistet.

Reisewarnung

Kuwait

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 18.03.2016
Unverändert gültig seit: 16.03.2016



Landesspezifische Sicherheitshinweise

Terrorismus

Angesichts der allgemeinen Situation im Nahen und Mittleren Osten wird auch in Kuwait zur Wachsamkeit geraten. Reisende sollten in der Öffentlichkeit zurückhaltend auftreten, in ihrem Verhalten auf die religiösen, politischen, kulturellen und sozialen Traditionen des Landes Rücksicht nehmen und sich von eventuellen Demonstrationen oder Protestveranstaltungen fernhalten.

Kuwait ist Standort für eine größere US-Truppenpräsenz, die grundsätzlich Ziel von Terroranschlägen sein kann. US-Soldaten zeigen sich jedoch nur selten außerhalb ihrer militärischen Einrichtungen in der Öffentlichkeit. Es wird empfohlen, sich von US-Militäreinrichtungen fernzuhalten. 

Reisen von Kuwait in den Irak

Auf die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, die für den gesamten Irak gilt, wird verwiesen.

Reisende von Kuwait aus in den Südirak müssen damit rechnen, dass der Grenzübergang Abdali zum Irak ohne vorherige Ankündigung geschlossen werden kann. Eine Rückkehr nach Kuwait wäre dann nur noch mit einer Sondergenehmigung der kuwaitischen Behörden möglich. Das Grenzgebiet zum Irak ist militärisches Sperrgebiet und kann ohne Sondererlaubnis nicht betreten werden.

Die deutsche Botschaft in Kuwait kann Deutschen, die im Südirak in eine Notlage geraten, erst ab dem irakisch-kuwaitischen Grenzübergang Hilfestellung leisten.

Minengefahr

Auf freien Flächen, insbesondere außerhalb geschlossener Ortschaften, in den Wüstengebieten sowie in abgelegenen Küstenbereichen besteht eine generelle Gefährdung durch Minen und andere Sprengkörper, die aus der Zeit der irakischen Invasion stammen. Unfälle können nicht ausgeschlossen werden.

Demonstrationen

In einigen Stadtteilen von Kuwait kommt es gelegentlich zu bisweilen gewalttätigen Demonstrationen der hier ansässigen „Bidoun“ (Staatenlosen). Es wird grundsätzlich geraten, sich von Demonstrationen und Menschenansammlungen fernzuhalten.


Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten:

Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.auswaertiges-amt.de