A vintage American car in Havana, Cuba
Pin This
Open Media Gallery

© 123rf / Alexander Yakovlev

Kuba Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Republik Kuba.

Gebiet

110.860 qkm.

Bevölkerung

11.392.889 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

103 pro qkm.

Hauptstadt

La Habana (Havanna).

Regierung

Sozialistische Republik seit 1959. Verfassung von 1976, letzte Änderung 2002. Die 609 Mitglieder des Volkskongresses (Asemblea Nacional del Poder Popular) werden alle 5 Jahre gewählt. Staatsrat mit 31 Mitgliedern; Vorsitzender des Staatsrates ist zugleich Staatsoberhaupt und Vorsitzender des Ministerrates. Unabhängig seit 1898 (ehemalige spanische Kolonie unter US-Verwaltung von 1898-1902).

Staatsoberhaupt

Raúl Castro, seit Februar 2008.

Regierungschef

Raúl Castro, seit August 2006.

Elektrizität

110/230 V, 60 Hz; zweipolige amerikanische Stecker. Bestimmte Hotels haben europäische Stecker. Die Mitnahme eines Adapters ist empfehlenswert.

Kuba mit seinen zahllosen unberührten Stränden, Bergwäldern und lebhaften Städten ist alles andere als eine gewöhnliche Insel.
Seit der Revolution vor mehr als 50 Jahren ist zwar in vielerlei Hinsicht die Zeit stehen geblieben, aber die Kontraste des sonnigen Kuba sind faszinierend. Die historischen Städte Havanna und Trinidad sind detailgetreu restauriert worden; ein Spaziergang durch ihre Straßen mutet wie eine Reise in die Vergangenheit an.
Wer in einer Casa Particular übernachtet (einem Privathaus mit Gästezimmern), bekommt einen interessanten Einblick in das Leben des ganz normalen Kubaners. Viele luxuriöse Hotelanlagen an der prachtvollen Küste Kubas laden dagegen zur totalen Entspannung in tropischer Kulisse ein. Und natürlich ist überall auf Kuba das im Überfluss finden, wofür die Karibikinsel international berühmt geworden ist: mitreißende Musik, ausgelassener Tanz und, natürlich, Rum-Cocktails.

Reisewarnung

Kuba

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 16.02.2017
Unverändert gültig seit: 08.02.2017



Landesspezifische Sicherheitshinweise

Terrorismus

Die Gefahr terroristischer Anschläge in Kuba wird als sehr niedrig eingeschätzt.

Kriminalität

Im Vergleich zu anderen Fernreisezielen ist der Tourismus auf Kuba sicher. Allerdings können Touristen auch in Kuba Opfer von Eigentumsdelikten, Körperverletzungen, in seltenen Fällen auch von Gewaltverbrechen werden. Vor allem Individualreisende sollten daher ähnliche Vorkehrungen wie in anderen Ländern in der Region treffen:

Sie sollten nicht Ihr gesamtes Bargeld bei sich führen. Das Bargeld sollte auf mehrere Stellen am Körper verteilt und nicht zur Schau gestellt werden. Weiteres Bargeld und Originalreisepass sollten im Hotelsafe verwahrt werden.

Wertvolle Gegenstände sollten im Handgepäck transportiert werden, da in der Vergangenheit Fälle aufgebrochener Koffer an den Flughäfen bekannt wurden.

Die Zahl der Diebstähle, zum Teil mit Gewaltanwendung, ist in letzter Zeit, insbesondere in den Touristenzentren, angestiegen. Taschen und Wertgegenstände sollten deshalb nie unbeaufsichtigt gelassen werden.

Besondere Vorsicht ist bei Reifenpannen und an Tankstellen geboten, da Diebe die Ablenkung der Fahrzeuginsassen beim Reifenwechsel oder beim Tanken nutzen, um unbemerkt Wertgegenstände und Gepäck zu entwenden. Dies gilt auch für die Mitnahme von Anhaltern im Mietwagen. 

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.