Geschäftsleben & Kommunikationsmittel

Geschäftsleben & Kommunikationsmittel

In Geschäftskreisen und Behörden wird häufig Englisch gesprochen. Termine sollten im Voraus vereinbart werden, Visitenkarten sind üblich. Sie sollten unbedingt mit der rechten Hand übergeben und entgegengenommen werden. Die günstigste Zeit für Geschäftsreisen ist von Februar bis Juni (keine Regenzeit).

Bürozeiten

Geschäftszeiten: Mo-Fr 09.00-18.00 Uhr.

Economy

Korea Trade Center (KOTRA)
Koreanisches Handelszentrum
Mainzer Landstraße 27-31, D-60329 Frankfurt/M.
Tel: (069) 242 99 20.
Internet: www.kotra.or.kr/frankfurt

Korea Trade Center (KOTRA)
300-9, Yomgok-dong, Seocho-ku, Seoul
Tel: (02) 34 60 71 14.
Internet: www.kotra.co.kr

Korean Chamber of Commerce and Industry (Industrie- und Handelskammer)
45, 4-ga Namdaemunro, Jung-gu, P.O. Box 2, 45 4-ga, Seoul 100-743
Tel: (02) 60 50 31 14.
Internet: www.korcham.net

Geschäftskontakte

Korea Trade Center (KOTRA)
Koreanisches Handelszentrum
Mainzer Landstraße 27-31, D-60329 Frankfurt/M.
Tel: (069) 242 99 20.
Internet: www.kotra.or.kr/frankfurt

Korea Trade Center (KOTRA)
300-9, Yomgok-dong, Seocho-ku, Seoul
Tel: (02) 34 60 71 14.
Internet: www.kotra.co.kr

Korean Chamber of Commerce and Industry (Industrie- und Handelskammer)
45, 4-ga Namdaemunro, Jung-gu, P.O. Box 2, 45 4-ga, Seoul 100-743
Tel: (02) 60 50 31 14.
Internet: www.korcham.net

Kommunikationsmittel in Südkorea

Telefon

Die Landesvorwahl ist 0082. Es gibt zwei verschiedene Arten von öffentlichen Telefonen, von denen in der Regel sowohl Orts- als auch Ferngespräche geführt werden können: Münztelefone und Kartentelefone. Öffentliche Telefonzellen sind im Handyzeitalter rar geworden. Meist stehen sie in der Nähe von Bushaltestellen, U-Bahnstationen und Bahnhöfen. Telefonkarten gibt es für 3000, 5000, und 10000 Won. Sie sind in den 24-Stunden-Läden und Kisoken nahe der Telefonzellen erhältlich. Günstige Anrufe können von abends bis morgens getätigt werden. Eine günstige Alternative zu öffentlichen Telefonen ist Internettelefonie, die u.a. in Internet-Cafés angeboten wird.

Notrufnummern sind: Polizei 112, Feuerwehr und Rettungsdienst 119 und ein Notfalldolmetscher kann unter 1330 angefordert werden. 

Mobiltelefone

GSM 900 und 1800. Mobilfunkgeräte müssen zur Verwendung in Südkorea mindestens den 3G Netzstandart unterstützen, 2G ist nicht nutzbar. Netzbetreiber sind SK Telecom, kt und LG U+. Internationale Roaming-Abkommen bestehen. Handys können an den großen Flughäfen gemietet oder gekauft werden werden. Der Miet-Service muss im Voraus bestellt werden. Online-Reservierungen sind möglich auf german.visitkorea.or.kr/ger/index.kto. Roaming-Center wie kt und SK Telecom Roaming bieten an den großen internationalen Flughäfen Roaming-Services an und verleihen WiFi-Eggs und Smartphones. Süd-Koreaner verwenden keine SIM Karten, weshalb es für Touristen schwierig ist, eine SIM Karte zu erwerben. Ggf. lohnt sich jedoch der Erwerb einer Touristen-SIM-Karte bei EG SIM CARD, die günstiger und ohne Roaming-Kosten ist.

Internet

Hauptanbieter für Internet ist u.a. KT Corporation, Korea hat die höchste Nutzerzahl weltweit. Landesweit gibt es in vielen Orten Internet-Cafés (so genannte PC-Bangs, günstige Tarife und oft durchgehend geöffnet). In Korea gibt es außerdem Zugang zum Internet an öffentlichen Orten wie Flughäfen, Bahnhöfen und Busbahnhöfen. 

Post

Luftpostsendungen nach Europa sind etwa 10 Tage unterwegs. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr, Sa 09.00-13.00 Uhr. Briefkästen werden immer seltener. Auch Hotel-Rezeptionen nehmen Post entgegen. 

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08) anzufordern.