Mobilität vor Ort in Korea (Nord)

Flugzeug

Inlandflugverkehr von Chongjin, Hamhung, Kaesong, Kanggye, Kiliju, Pyongyang, Sinuiju und Wonsan; ausländische Touristen dürfen Inlandflüge jedoch nicht benutzen.

Straße

Es herrscht Rechtsverkehr. Die größeren Straßen sind gut, viele haben zwei Fahrspuren (jedoch kaum Hinweisschilder). An allen Straßen, die aus der Hauptstadt herausführen, gibt es polizeiliche Kontrollstellen, an denen man sich ausweisen muss.
Es gibt keine Busverbindungen zwischen Städten.

Unterlagen: Der internationale Führerschein wird nicht anerkannt, für das Autofahren im Land muss eine örtliche Fahrprüfung abgelegt werden, um einen örtlichen Führerschein zu erworben.

Links-/Rechtsverkehr
N/A
In der Stadt unterwegs

In Pyongyang gibt es eine U-Bahn (Internet: www.pyongyang-metro.com) und Oberleitungsbusse.

Reisezeiten

Fahrtzeiten (ungefähre Angaben in Std. und Min.) von Pyongyang zu anderen Städten in Nordkorea.

Bahn Pkw
Diamond Mt - 10.00
Kaesong 6.00 8.00
Nampo 8.00 1.30
Bahn

Regelmäßige, aber zeitaufwändige Verbindungen von Pyongyang nach Sinuiju, Haeju und Chongjin. Fahrpläne stehen nicht in gedruckter Form zur Verfügung und es wird empfohlen, Fahrkarten durch ein Reisebüro zu erwerben.