Restaurants in Kopenhagen

Die Zeiten, in denen man Kopenhagens Restaurants als langweilig und uninteressant abtat, sind längst vergangen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von internationalen Restaurants, darunter vor allem französische und orientalische. Das Noma wurde 2010 und 2011 sogar zum besten Restaurant der Welt gekührt.

Parallel dazu entwickelte sich auch die moderne dänische Küche, für die frische einheimische Zutaten mit einem Hauch Innovation verwendet werden.

Mehr als 100 Kopenhagener Restaurants, Cafés und Bistros sind Teil eines klimafreundlichen Netzwerks, das zich zur Aufgabe stellt, organische, lokal produzierte und klimafreundliche Speisen zu servieren. Man erkennt sie an ihrem "Klima +" -Symbol.

Die folgenden Restaurants sind in drei Kategorien eingeteilt:

Teuer (über 800 Dkk),

Moderat (400 bis 800 Dkk),

Preiswert (bis zu 400 Dkk).

Es handelt es sich hierbei um den Durchschnittspreis für ein dreigängiges Menü für eine Person und eine Flasche des günstigsten Weins oder Hausweins. Die MWSt. ist inbegriffen, allerdings nicht das Trinkgeld. Rund 10 % sind üblich.

Noma

Preis: Expensive

Das mit zwei Michelin-Sternen dotierte Noma war 2010 und 2011 laut Restaurant Magazine das beste Restaurant der Welt.

Die Küche kombiniert moderne Zubereitungsarten und -techniken mit den besten traditionellen nordischen Gerichten und Zutaten, die u. a. aus Grönland, den Färöern und Island stammen.

Küchenchef René Redzepi, ein absoluter Visionär, hat schon in einigen der besten Restaurants der Welt gekocht.

Adresse: Strandgade 93, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 32 96 32 97.
Internet:

Kong Hans Kælder

Preis: Expensive

Dieses mit einem Michelinstern ausgezeichnete Restaurant befindet sich im angeblich ältesten Gebäude Kopenhagens. Vorspeisen sind z. B. foie gras mit Trockenfrüchten und getoasteter Brioche, zu den Hauptgerichten zählen glasierter Seeteufel oder dänisches Rindfleisch.

Die Speisen werden auf Metalltellern in der reizvollen Umgebung dieses historischen Hauses serviert, das mit seinen gotischen Torbögen und Holzdielen einen mittelalterlichen Charme verströhmt.

Adresse: Vingaardsstræde 6, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 11 68 68.
Internet:

Alberto K at the Royal

Preis: Expensive

Alberto K ist das Prunkstück des Radisson SAS Royal Hotels, das durch seine Lage im 20. Stock eine fantastische Sicht auf die Stadt garantiert. Das Ambiente ist sehr schick, die Küche innovativ und erstklassig.

Die ungewöhnliche, skandinavisch-italienische Symbiose wird vor allem die Gäste beeindrucken, die viel Wert auf ausgezeichnete Zutaten und fachmännische Zubereitung legen, was im Alberto K offenkundig ist.

Die umfangreiche Weinkarte ist vorrangig italienisch.

Adresse: Hammerichsgade 1, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 42 61 61.
Internet:

Cap Horn

Preis: Moderate

Tagsüber ist dieses Restaurant in netter Lage direkt an einem Kanal der ideale Ort für ein smørrebrød-Sandwich. Abends werden etwas sättigendere mediterrane Gerichte wie Fisch und Steak vom Grill angeboten.

Die hervorragende Auswahl an Desserts und die gemütliche Atmosphäre dieses ehemaligen Jazzclubs sind weitere Pluspunkte.

Adresse: Nyhavn 21, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 12 85 04.
Internet:

Peder Oxe

Preis: Moderate

Das direkt am malerischen Gråbrødretorv, dem schönsten Platz der Stadt, gelegene Peder Oxe hat sich auf traditionelle dänische Küche spezialisiert. Hier kann man sämtliche Facetten der einheimischen Kochkunst kennenlernen

Das Dekor des gemütlichen Restaurants ist angemessen altmodisch. Für manch einen ist das Peder Oxe vielleicht zu überlaufen mit Touristen, doch die Speisen - allen voran der Oxe-Burger und das Oxe-Steak - sind sehr lecker zubereitet..

Adresse: Gråbrødretorv 11, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 11 00 77.
Internet:

Restaurant Godt

Preis: Moderate

Dieses kleine Restaurant eines englisch-dänischen Ehepaares spezialisiert sich auf frisches Fleisch und frischen Fisch aus Dänemark, die auf innovative Weise zubereitet werden.

Die täglich wechselnden Menüs mit drei, vier oder fünf Gängen beinhalten z. B. norwegische Hummersuppe mit Seeteufel und rotem Kaviar oder Kalbsfleisch mit Morellensauce. Gäste können auch ein Weinmenü bestellen, bei dem mit jedem Gang ein Glas passenden Weins serviert wird.

Die Weinkarte ist umfangreich, und die Atmosphäre des zweistöckigen, geschmackvoll eingerichteten Restaurants ist sehr entspannend.

Adresse: Gothersgade 38, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 15 21 22.

Pasta Basta

Preis: Cheap

In diesem beliebten preisgünstigen Restaurant werden zahlreiche Nudelgerichte serviert, mit fantasievollen Kreationen wie Fettuccine in Weißweinsauce mit gegrillten Lachsstreifen, garniert mit Lachskaviar und Safran. Den Gästen steht täglich auch ein "all-you-can-eat"-Buffet zur Verfügung. 

Das einfache, unaufdringliche Dekor ist hell und luftig. Pasta Basta ist nicht nur preiswert, sondern auch familienfreundlich und für größere Gruppen geeignet.

Adresse: Valkendorfsgade 22, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 11 21 31.

Restaurant Puk

Preis: Cheap

Das etwas heruntergekommene Kellerrestaurant ist nicht unbedingt für denjenigen geeignet, der ein anspruchsvolles und elegantes Abiente sucht. Trotz seiner rustikalen Atmosphäre mit Holzbalken, alten Fotografien und Gemälden, die von antiken Kassen, Puppen, abgenutzten Musikinstrumenten, Büchern und Statuetten ergänzt werden, erscheint das Puk etwas schrullig und sonderbar. Für gute dänische Küche findet man jedoch kaum ein besseres Lokal.

Adresse: Vandkunsten 8, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 33 11 14 17.

Shark House Deli

Preis: Cheap

Dieses kleine, lebendige Deli ist der ideale Ort für ein schnelles, leckeres Mittagessen im trendigen Nørrebro-Viertel. Die italienischen und französischen Sandwiches, Salate und Suppen sind sehr preiswert und von hoher Qualität. Die meisten Besucher kaufen etwas zum Mitnehmen, doch im Sommer kann man sich auch zu einer gemütlichen Mahlzeit an einen der Tische setzen.

Adresse: Blågårdsgade 3, Copenhagen, Dänemark, Denmark
Telefon: 35 35 51 35.
Internet: