Geld & Zollfreies Einkaufen in Komoren

Wechselkurse:

Comoros Franc
€1 = KMF491.97

Geld & Währung

Währungsinformationen

1 Komoren-Franc* = 100 Centimes. Währungskürzel: KMF (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 10.000, 5000, 2500, 1000, 500, 100 und 50 KMF im Umlauf. Münzen im Wert von 20, 10, 5, 2 und 1 KMF. Centimes sind nicht im Umlauf.

[*] Der Komoren-Franc ist Teil des Französischen Währungsbereiches und wird von einer eigenen Zentralbank herausgegeben. Der Komoren-Franc ist an den Euro gebunden. Der Euro ist neben dem Komoren-Franc legales Zahlungsmittel. CFA-Francs sind ebenfalls legales Zahlungsmittel.

Kreditkarten

Werden in den meisten Hotels, Restaurants und von internationalen Autovermietern akzeptiert (vor allem Visa). Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
 

Geldautomat

ec-/Maestro-Karte/Sparcard

Einige Geldautomaten existieren vor allem in der Hauptstadt Moroni, die Funktionstüchtigkeit ist nicht immer gegeben.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Reiseschecks

Sollten in Euro ausgestellt sein. In der Banque pour l'Industrie et le Commerce (BIC) können Reiseschecks getauscht werden.

Öffnungszeiten der Banken

Mo-Do 08.00-14.00 Uhr, Fr 08.00-11.00 Uhr.

Devisenbestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung und von Fremdwährungen ist unbegrenzt.

Geldwechsel

Der Umtausch von Fremdwährungen ist bei Banken in den Städten auf Grande Comore möglich. Auf den anderen Inseln sind Umtauschmöglichkeiten sehr begrenzt. Einige Hotels bieten einen Umtausch zu schlechteren Kursen als in den Banken. Es empfiehlt sich die Mitnahme von Euro in bar.

Zollfreies Einkaufen in Komoren

Folgende Artikel können zollfrei in die Komoren eingeführt werden (Personen ab 18 J.):

400 Zigaretten oder 100 Zigarren oder 500 g Tabak;
1 Flasche alkoholische Getränke;
1 Flakon Parfüm.

Einfuhrbeschränkungen

Pflanzen und Blumenerde nur mit Importerlaubnis des Service de l'Agriculture der Komoren und Pflanzengesundheitszeugnis.