Unternehmungen in Nova Scotia

Unternehmungen

Außerhalb der Hauptstadt

Die Halbinsel bietet eine Reihe von ineinander übergehenden Reiserouten, die jeweils einen anderen Blick auf ein sehenswertes Ufer freigeben. Der Cabot Trail beschreibt eine lange Schleife um das nördliche Hochland der Provinz und führt durch den Cape Breton Highlands National Park. An der Lighthouse Route sind insbesondere Seefahrertraditionen erhalten geblieben. Der Evangeline Trail ist eine ländliche Straße, die durch das schöne Annapolis Valley führt, das für seine Obstgärten, Forts und viktorianischen Gebäude bekannt ist. Der Sunrise Trail folgt der Northumberland Strait, die 35 Sandstrände und das wärmste Wasser nördlich von Carolina aufweist.

Gegenüber von Halifax, auf der anderen Seite des Hafens, liegt die moderne Industriestadt Dartmouth.

Westlich von Halifax verläuft eine Küstenstraße, die die Fischerdörfer der Südküste miteinander verbindet. Die Straße zum Fährhafen Yarmouth führt vorbei an Peggy's Cove, Kanadas meistfotografiertem Leuchtturm, Mahone Bay und Lunenberg, einem deutschen Städtchen, dessen maritimes Museum in zwei Schiffen untergebracht ist.

Nördlich von Liverpool liegt der Kejimkujic-Nationalpark, der Wildpfade, Kanu- und Wintersport bietet. Hinter Yarmouth verläuft die Küstenstraße in Richtung Nordosten und führt durch die französischsprachigen akadischen Ortschaften Meteghan und Church Point an der Bay of Fundy.

Port Royal und Fort Anne gehören zu den ältesten französischen Siedlungen Kanadas.

Der Grand-Pré-Nationalpark erinnert an die Ausweisung von 2000 Akadiern im Jahre 1755. Die Kulturlandschaft von Grand-Pré gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Von Amherst aus, dem Tor zur Provinz, führt die Küstenstraße an der Nordküste entlang über den Damm zur Insel Cape Breton.
 

Die Insel Cape Breton zieht viele Angler und Vogelfreunde an. Die Landschaft im Cape-Breton-Highlands-Nationalpark ist besonders reizvoll. Der Bras D'Or Lake ist ideal zum Segeln. Sydney ist ein Schifffahrts- und Industriezentrum sowie die Hauptstadt der Insel. Südöstlich der Stadt liegt das Fortress of Louisburgh, eine restaurierte Burg. Baddeck auf Cape Breton Island beheimatet das Alexander Graham Bell Museum.

Halifax

Die Provinzhauptstadt ist gleichzeitig die
bedeutendste Geschäfts-, Verwaltungs- und Hafenstadt der gesamten
Region Atlantik-Kanada. Die Stadt liegt an der Spitze des
Bedford-Beckens und hat einen der schönsten natürlichen Häfen der Welt.
Hafenrundfahrten, Hochseeangelfahrten und Ausflüge auf dem Schoner Bluenose II werden
angeboten. In der Hafengegend befinden sich Gebäude aus dem 18. und 19.
Jahrhundert. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Province House, das bereits 1842 von Charles Dickens gepriesen wurde; St. Pauls, die älteste protestantische Kirche Kanadas; das Nova-Scotia-Museum; das Atlantik-Museum und York Redoubt, das 200 Jahre alte Fort am Hafen. Das Wahrzeichen von Halifax ist die Zitadelle,
eine sternförmige Granitfestung, die im Jahr 1749 gebaut wurde. Die
Schutzwälle bieten eine gute Aussicht auf die Stadt und den Hafen.