Mobilität vor Ort in Kambodscha

Flugzeug

Die nationalen Fluggesellschaften Cambodia Angkor Air (K6) (Internet: www.cambodiaangkorair.com) und Cambodia Bayon Airlines (B9) verbinden die Städte Siem Reap und Phnom Penh sowie Siem Reap und Sihanouk Ville. Cambodia Airlines (Y6) bietet ebenfalls Inlandsflüge an.

Wichtigste Flughäfen

Der Flughafen Siem Reap (REP) ist der Hauptflughafen für Reisende, die die Tempel von Angkor besuchen wollen. Andere Inlandsflughäfen sind Bottambang, Mondulkiri, Phnom Penh, Rattanakhiri und Stung Treng.

Flughafengebühren: 6 US$. Ausgenommen sind Kinder unter 2 Jahren.

Straße

Die meisten Straßen befinden sich in schlechtem Zustand, die Verbindungsstraße nach Vietnam ist offen. Unfälle und Überfälle sind häufig. Das Risiko kann durch Fahren im Konvoi und das Vermeiden von Nachtfahrten eingeschränkt werden. Es ist unbedingt notwendig, vor Antritt der Reise Informationen über die Sicherheit der Straßen einzuholen.

Bus:
Fernbusse der Phnom Penh Sorya Transportation (Internet: www.ppsoryatransport.com) fahren u.a. nach Kampot, Sihanoukville, Battambang und Siem Reap.

Taxis
gibt es in größeren Städten, an Taxiständen oder vor den größeren Hotels.

Links-/Rechtsverkehr
N/A
Bahn

Die einzige derzeit regelmäßig betriebene Bahnverbindung verläuft von Phnom Penh nach Battambang. Sie ist ausgesprochen langsam (Fahrzeit: 12-13 Std.), und Züge sind überfüllt und nicht klimatisiert. Von Besuchern wird der Zug selten genutzt.

Schiff

Staatliche Fähren legen von der Psar Cha Ministry of Transport Ferry Landing (zwischen 102 und 104 Street) ab und fahren nach Kompong Cham, Kratie, Stung Treng, Kompong Chhnang und Phnom Krom. Es gibt eine Schnellbootverbindung auf der bei Reisenden besonders beliebten Strecke zwischen Phnom Penh und Siem Reap (Fahrzeit: 4-5 Std.). Aufgrund der steigenden Kriminalitätsrate sollte man zwischen Städten nur Schnellboote nutzen.