Top-Veranstaltungen in Hongkong

Mai
06

Buddhas Geburtstag wird jährlich mit Zeremonien in Tempeln und buddhistischen Klöstern am 8. Tag des 4. Mondmonats gefeiert.

Juni
02

Am 5. Tag des 5. Mondmonats wird jedes Jahr an verschiedenen Veranstaltungsorten das Drachenbootfestival gefeiert. Die kunstvoll verzierten...

Juli
01

Der HKSAR Establishment Day, der Jahrestag der Übergabe Hongkongs als Sonderverwaltungsregion Chinas, wird jedes Jahr am 1. Juli mit Paraden...

View from Peak Hill, Hong Kong
Pin This
Open Media Gallery

© www.123rf.com / Mareesw

Hongkong Reiseführer

++0800
Hongkong Ortszeit
Iso Rain Swrs Day
2
6
°C
China

Hongkong, die Stadt der Wolkenkratzer und eine ehemalige Enklave des Britischen Empire, hat sich nach der Übergabe an die chinesische Staatshoheit 1997 rasant entwickelt.

Man könnte auch sagen, die Stadt an der Mündung des Pearl-River-Deltas an der Südwestküste Chinas präsentiert sich heute ohne die Maske des Empire und ist sehr viel chinesischer geworden: Knapp 96 % der über 7 Mio. Einwohner sind Chinesen. Außerdem wird das so genannte Tor zu China von einer überwiegend kantonesischen Regierung verwaltet. Hinsichtlich bestimmter Themen aber, wie z.B. der Verfolgung der Falun Gong, sind in Hongkong bestimmte Freiheiten und die Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung erhalten geblieben.

Während die politischen Gründe für die Erschaffung Hongkongs mittlerweile der Vergangenheit angehören, rückt die geographische Besonderheit der Stadt in den Vordergrund. Die wenigen Quadratkilometer, die den Briten heute bewilligt werden, stehen an oberster Stelle der UNO-Liste für städtische Bevölkerungsdichte. Das Zentrum des früheren Empire-Besitztums ist Hong Kong Island. Kowloon, auf der anderen Seite des Hafens, bildet die andere Hälfte des Ballungsraums. Die New Territories liegen etwas nördlich. Dieses ehemals ländlich geprägte Hinterland ist inzwischen von dem ständig wachsenden und aus allen Nähten platzenden Hong Kong fast vollständig in Besitz genommen worden. Vor diesem Kernbereich liegen die großen Inseln Lamma und Lantau und die vielen kleineren, umliegenden Inseln, die das Mosaik vervollständigen.

Hongkong hat auch natürliche Schönheit zu bieten - sich in der Ferne abzeichnende Berge, kleine verborgene Inseln, lange weiße Strände und Insellandschaften, denen nur wenige Einheimische gewahr zu sein scheinen, von denen Besucher aber freudig überrascht sind.

Die längste Seilbahn Asiens, die Ngong Ping 360 (Internet: www.np360.com.hk), verbindet die Insel Hongkong mit der Insel Lantau. Von der Gondel aus bietet sich während der fast halbstündigen Seilbahnfahrt ein ständig wechselndes Panorama über das Südchinesische Meer, den Hongkong International Airport, über das bergige Terrain der Insel Lantau und die Tian Tan Buddha-Statue. Der bronzene Riesenbuddha wacht über das malerische Po Lin Kloster. Vergnügungssüchtige treffen sich im Hong Kong Disneyland, der sich ebenfalls auf Lantau befindet.