FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Südamerika > Falkland-Inseln

Falkland-Inseln Länderinfos

About Falkland-Inseln

Schiffswracks aus dem 19. Jahrhundert und eine Fülle von Unterwasser-Tierarten gehören zu den vielen Attraktionen, die den Besucher auf den Falkland-Inseln erwarten.
Die Inselgruppe ist zwar vor allem wegen des Konfliktes zwischen Großbritannien und Argentinien aus dem Jahr 1982 bekannt, doch sind sie auch ein faszinierendes und erholsames Reiseziel.
Naturliebhaber finden hier fünf verschiedene Pinguinarten sowie Wale und Seevögel vor. Die größte Pinguinkolonie der Inseln kann man bei Volunteer Point bestaunen, und auf Sea Lion Island gibt es, wie der Name vermuten lässt, zahlreiche Seelöwen.
Der größte Teil der Bevölkerung lebt in der Hauptstadt Stanley, über deren Hafen immer unzählige Seevögel kreisen. Schlachtfelder wie Goose Green und Pebble Island erinnern hier und da an den Militärkonflikt und sind heute touristische Sehenswürdigkeiten.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

12.173 qkm.

Bevölkerung:

2.912 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

0,3 pro qkm.

Hauptstadt:

Port Stanley.

Staatsform:

Britisches Überseegebiet seit 1837. Verfassung von 1985, letzte Änderung 1998. Parlament: Legislativrat mit 10 Mitgliedern. Das Gebiet wird als Islas Malvinas von Argentinien beansprucht.

Staatsoberhaupt:

Der britische Monarch wird durch den Gouverneur Nigel Phillips (seit September 2017) vertreten.

Elektrizität:

240 V, 50 Hz.

Reise- und Sicherheitsinformationen

Für dieses Land besteht beim Auswärtigen Amt momentan kein länderspezifischer Sicherheitshinweis.