FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Südamerika > Argentinien

Reisen nach Argentinien

Fliegen Nach Argentinien

Die nationale argentinische Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas (AR) bietet u.a. von Rom und Madrid aus Nonstop-Flüge nach Buenos Aires an.

Buenos Aires wird u.a. auch von folgenden Fluglinien angeflogen:
- Lufthansa (LH), Direktflug von Frankfurt/M.;
- Iberia (IB) - ab Frankfurt/M., Wien und Zürich via Madrid;
- Austrian (OS) und Swiss (LX) jeweils in Kooperation mit Lufthansa (LH) ab Wien bzw. Zürich via Frankfurt/M.;
- Edelweiss Air (WK) ab Zürich via Rio de Janeiro; 
- Air Europa (UX) ab Frankfurt/M. und Zürich via Madrid.

Wichtigste Flughäfen

Jorge Newbery ist der Stadtflughafen von Buenos Aires, der nur 2 km vom Stadtzentrum entfernt liegt. Er wird hauptsächlich für Inlandsflüge genutzt.

Flugdauer

Frankfurt - Buenos Aires (Direktflug): 13 Std. 50 Min.; Wien - Buenos Aires: 16 Std. 35 (via Madrid); Zürich - Buenos Aires: 16 Std. 35 Min. (via Madrid).

Air-Pässe

Der Visit Argentina Pass ist auf den Strecken von Aerolíneas Argentinas (AR) und Austral (AU) innerhalb Argentiniens gültig. Er kann nur in Verbindung mit einem Langstreckenflug von Aerolíneas Argentinas (AR) erworben werden. Der Pass ist ab dem Datum des ersten Flugcoupons 90 Tage lang für maximal 12 Flugstrecken gültig. Buchung und Ticketausstellung müssen bis spätestens 21 Tage vor Abflug erfolgt sein.

Der Visit South America Pass von Oneworld ist auf den Strecken von American Airlines (AA), British Airways (BA)Qatar Airways (QR)LATAM (JJ) und ihrer angeschlossenen Fluggesellschaften in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela gültig.

Buchbar ist der Pass nur für Passagiere mit Wohnsitz außerhalb Südamerikas, in Verbindung mit einem Rückflugticket einer Fluggesellschaft, die Oneworld angeschlossen ist. Reisende buchen vorab mindestens einen Flug, weitere Flüge jeweils bis spätestens einen Tag vor Abflug (insgesamt mindestens drei Flüge).

Ausreisesteuer

Keine.

 

Mit der Bahn nach Argentinien reisen

Zwischen Argentinien und seinen Nachbarländern gibt es keinen Bahnverkehr.

 

Fahren nach Argentinien

Argentinien ist über Fernstraßen aus allen benachbarten Ländern zu erreichen. Die Grenzübergänge nach Uruguay, Paraguay und Brasilien sind rund um die Uhr geöffnet. Nach Chile und Bolivien sind die Öffnungszeiten abhängig vom örtlichen Breitengrad; zumeist liegen sie zwischen 7.00 und 17.00 Uhr. In den Wintermonaten kann es auf den Passstraßen der Anden nach Chile und Bolivien zu Schließungen der Grenzübergänge kommen.

Bus: Zwischen Argentinien und den angrenzenden Ländern gibt es täglich zahlreiche internationale Busverbindungen. Aus Peru und Bolivien kommend müssen Reisende im Grenzort umsteigen, nachdem sie zu Fuß oder mit einem Taxi die Grenze überquert haben.

Unterlagen: Der nationale Führerschein ist ausreichend.

Maut: Viele Autobahnstrecken sind mautpflichtig. Die Bezahlung erfolgt entweder in bar oder mit einer elektronischen Karte, die an der Windschutzscheibe befestigt wird.

 

Mit dem Schiff nach Argentinien fahren

Buenos Aires hat den größten und wichtigsten Hafen des Landes. Hier kommen sämtliche Schiffe aus Europa an. Eine Überfahrt von Hamburg nach Buenos Aires ist sowohl mit Kreuzfahrt- als auch mit Frachtschiffen möglich.

Fähren verbinden Buenos Aires mit Häfen in Uruguay.

Fährenbetreiber

Die Fähren von Buquebus und Colonia Express verkehren regelmäßig zwischen Buenos Aires und den Häfen von Montevideo (Fahrtzeit: 2 Std. 15 Min.) und Colonia del Sacramento (Fahrtzeit: 1 Std. 15 Min.) in Uruguay.