FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Südamerika > Argentinien

Argentinien Einkaufen und Nachtleben

Einkaufen in Argentinien

Typisch für Argentinien sind Lederartikel aller Art (Handschuhe, Mäntel, Jacken, Geldbörsen usw.), handbestickte Blusen, Wollartikel (insbesondere Lamawolle), verzierte Mate-Gefäße, Silberschmuck, Halbedelsteine (Onyx, Lapislazuli, Tigerauge, Achat) und Gitarren. 

Lederwaren werden in ganz Argentinien angeboten und sind mitunter zu Schnäppchenpreisen erhältlich. Landestypische Kunst- und Handarbeitswaren werden ebenfalls häufig angeboten. Schokolade aus Bariloche und Weine aus der Provinz Mendoza sind besonders beliebte Geschenke.

Ein ungewöhnliches Einkaufserlebnis bieten die vielen lokalen Ferias (Messen). Eine besonders große und lebendige Veranstaltung ist die jährlich stattfindende Landwirtschafts- und Viehzuchtausstellung La Rural in Buenos Aires, bei der sich die besten Agrarunternehmen und Viehzüchter des Landes präsentieren.

In Buenos Aires gibt es einige sehr große regelmäßig stattfindende Märkte. Der beste Ort, um Antiquitäten zu kaufen, ist der Sonntags stattfindende Feria de San Pedro Telmo-Flohmarkt am Plaza Dorrego. Auf dem bunten Hippie-Markt vor dem Centro Cultural Recoleta werden an den Wochenenden Handarbeiten, Schmuck und Kunstwerke angeboten. Einzigartige Stücke vielversprechender hiesiger Designer findet man in den Modeboutiquen im Stadtteil Palermo. Um die Reisegarderobe mit günstigen und fröhlichen Stücken zu ergänzen, bietet sich die Einkaufsstraße Calle Florida an, die bereits seit 1913 teilweise Fußgängerzone ist und in der die größten Einzelhandelsgeschäfte und Boutiquen zu finden sind. An den Wochenenden findet nordwestlich von Buenos Aires in Tigre ein Markt statt, auf dem von Hand gefertigte Waren angeboten werden.

Besonders schön gearbeitete Textilwaren, Möbel und Kleidung bietet Pasion Argentina (Internet: www.pasion-argentina.com.ar) an, durch den Erlös werden die oftmals vergessenen Ureinwohner unterstützt. Tierra Adentro in Buenos Aires verkauft von Eingeborenen gefertigte exquisite und fair gehandelte Textilwaren, Einrichtungsgegenstände und Silberschmuck. 

Hinweise zum Einkaufen

Das 'Tax Free'-Zeichen weist darauf hin, dass ausländische Kunden die 21% Umsatzsteuer auf alle im Land getätigten Einkäufe zurückfordern können (Internet: www.globalrefund.com).

Ladenöffnungszeiten

Mo-Fr 09.00-19.00 Uhr, Sa 09.00-13.00 Uhr. Viele Geschäfte schließen über die Mittagszeit und die Öffnungszeiten können mitunter unzuverlässich sein.

Nachtleben in Argentinien

Die Argentinier lieben es zu feiern, und selbst in den kleinsten Orten in den ländlichen Teilen des Landes gibt es Bars und Discotheken. 

Buenos Aires hat ein besonders lebhaftes Nachtleben. Immer wieder öffnen im gesamten Stadtgebiet neue Cocktailbars, und Partys auf Dachterrassen oder am Pool gehören in den Frühlings- und Sommermonaten einfach dazu. In den zahlreichen Theatern und Konzertsälen der Stadt gastieren internationale Künstler von Rang. Abendunterhaltung bieten auch die zahlreichen kleineren Boites (Klubs). Die Stadt ist längst zum südamerikanischen Zentrum des Clubbings avanciert, und weltberühmte DJs legen in den zahlreichen großen Discotheken auf. 

Faszinierend ist der Tango, ein dynamischer argentinischer Tanz, der von Buenos Aires aus seinen Siegeszug um die ganze Welt antrat. In allen größeren Städten finden in den Klubs Nacht für Nacht Vorführungen dieser innigen Kunstform statt. In den milongas (Tangohallen) können Interessierte selber den Tango erlernen und üben. Der Stadtteil San Telmo in Buenos Aires mit seinen alteingesessenen Etablissements eignet sich besonders gut, um das Flair der historischen Tangohallen zu erleben. 

Wer die Gelegenheit hat, sollte an einer argentinischen Peña teilnehmen – einem unterhaltsamen Abend mit volkstümlicher Musik, einfachem doch sehr schmackhaftem Essen und jeder Menge Tanz und Spaß. In Buenos Aires finden vor allem währen der jährlich stattfindenden Landwirtschaftsausstellung La Rural zahlreiche größere Peñas statt.