'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Ozeanien > Fidschi

Fidschi: Sprache und Kultur

Fidschi: Kultur

Religion

Christen (64,5 %) (überwiegend Methodisten (34,6 %), Katholiken (9,1 %)), Hindus (27,9%), Moslems (6,3%), Sikh-Minderheit.

Sitten und Gebräuche


Umgangsformen: Fidschianer sind gastfreundlich und entgegenkommend - Besucher sollten sich nicht scheuen, Einladungen anzunehmen. Möchte man ein fidschianisches Dorf besuchen, empfiehlt es sich, die folgenden Grundregeln, ausgegeben vom Fiji Visitors Bureau, einzuhalten:

Der Besucher sollte nicht einfach in das Dorf hineingehen, da dies als Eindringen in den privaten Bereich empfunden wird. Man sollte vor dem Besuch ein traditionelles Gastgeschenk, nämlich ein Bündel Yagona (Kava), besorgen und in der Nähe des Dorfes warten, bis jemand zur Begrüßung kommt. Daraufhin wird man zum Turaga Ni Koro (Stammeshäupling) geführt, dem man dann das Geschenk überreicht.

Man sollte bedenken, dass zu lautes Sprechen als Ausdruck von Wut oder Zorn gilt. Gefällt dem Besucher etwas besonders, so kann er das ruhig zum Ausdruck bringen, sollte aber allzu betontes Lob vermeiden, da sich der fidschianische Gastgeber dazu verplichtet fühlen würde, dem Besucher den Gegenstand zum Geschenk zu machen. Typisch für fidschianische Umgangsformen ist es, den oder die Besucher zum Bleiben oder zum Essen einzuladen. Wurde man bereits in das Haus gebeten, sollte man jedoch weitere Einladungen höflich ablehnen oder vielleicht auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Gäste, die im Dorf eine Nacht verbringen, sollten ihrem Gastgeber als Anerkennung ein nützliches Geschenk in entsprechendem Wert machen - Geldgeschenke sind nicht angebracht.

Kleidung: Besucher sollten sich zurückhaltend kleiden (keine Shorts oder Hüte, Frauen sollten ihre Schultern bedeckt halten). Schuhe sind immer auszuziehen, bevor man ein Haus betritt.

Trinkgeld:
Kleine Beträge für besondere Dienstleistungen sind üblich.

Sprache

Amtssprache ist Englisch. Landessprachen sind Fidschianisch und Hindi, teilweise werden auch Chinesisch und Urdu gesprochen.