'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Ozeanien > Cook-Inseln

Cook-Inseln: Länderinfos

Überblick

Fünfzehn sandige Punkte im Südpazifik, die Cook-Inseln, laden zu einem einzigen Vergnügen ein: am makellosen Strand die Sonne und das glasklare Wasser in aller Ruhe zu genießen. Wer ohne Umschweife zu den besten Stränden will, sollte Muri Lagoon und Titikavek aufsuchen.
Obwohl die Cook-Inseln ein riesiges Gebiet umfassen, leben nur wenige Menschen hier und es ist nicht schwer, ein einsames Plätzchen zu finden. Manche Inseln, wie z.B. Rarotonga (wo es einen internationalen Flughafen gibt) und Aitutaki verfügen über eine Reihe von Hotelanlagen. Das bergige Rarotonga hat außerdem viel saftig-grüne Landschaft zu bieten, sollte man das Strandparadies für einen Moment verlassen wollen.

 

Wichtige Fakten

Fläche:

240,1 qkm.

Bevölkerung:

20.948 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

82 pro qkm.

Hauptstadt:

Avarua (auf Rarotonga). 

Staatsform:

Innere Selbstverwaltung unter freier Assoziierung mit Neuseeland, seit 1965. Verfassung von 1965, letzte Änderung 1991. Parlament mit 25 Mitgliedern. Das House of Ariki (Häuptlingsrat), das aus maximal 15 Mitgliedern besteht, kann über Angelegenheiten wie Sitten, Traditionen und Landaufteilung beraten, hat jedoch keine gesetzgebende Macht. Neuseeland ist für die Außen- und Verteidigungspolitik zuständig.

Staatsoberhaupt:

Queen Elizabeth II, vertreten durch Tom Marsters, seit Juli 2013. Neuseeland wird durch High Commissioner Peter Marshall vertreten (seit Januar 2017).

Regierungschef:

Henry Puna, seit 2010.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz. Gleicher Adapter wie für Australien oder für Neuseeland erforderlich.