'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Nordamerika > USA > North Carolina

North Carolina: Länderinfos

Überblick

Zu den natürlichen Attraktionen North Carolinas zählen die Sandstrände der tief liegenden Outer Banks im Osten und die Hochgebirgsketten im Westen des US-Bundesstaates. North Carolina verfügt außerdem über Sandstrände von insgesamt 480 km Länge sowie kleine Inseln und Buchten und ist besonders beliebt bei Anglern und Seglern. Daneben kann man viele weitere Freizeitangebote nutzen.

Das Landesinnere, meist nur als "the Piedmont" bezeichnet, besteht aus sanft geschwungenen Ebenen mit malerischen Golfplätzen, Seen, Farmland und den größten Ballungsgebieten des Bundesstaates. Charlotte, die größte Stadt, ist ein erfolgreiches Tagungs- und Unterhaltungszentrum. Auf der Inselkette der Outer Banks vor dem Festland sind Ferienanlagen, Fischerdörfer und Meeresküste zu finden. Cape Hatteras National Seashore bietet zudem einige unberührte Sandstrände.

Der Westen North Carolinas wird geografisch durch zwei Gebirge der südlichen Appalachen bestimmt, die Blue Ridge Mountains und die Great Smoky Mountains, deren Berge mehr als 1.800 m hoch sind. Weitere Attraktionen sind die Stadt Raleigh mit schöner Architektur und ausgezeichneten Kulturzentren sowie das Qualla Boundary Cherokee Indian Reservation, ein 230 km² großes Gebiet der Cherokee-Indianer.

Wichtige Fakten

Fläche:

126.180 qkm.

Bevölkerung:

9.944.000 (2014).

Bevölkerungsdichte:

73 pro qkm.

Hauptstadt:

Raleigh.