'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Karibik > Curaçao

Curaçao: Einkaufen und Nachtleben

Einkaufen

Curaçao ist, wie alle anderen Inseln der ehemaligen Niederländischen Antillen, Freihafen und somit ein Einkaufsparadies. Die Auswahl an Importgütern ist groß. Einheimische Andenken wie Schmuck, handgearbeitete Puppen, Holzschuhe und Artikel aus Palmenstroh werden ebenfalls gern gekauft. Ein besonderes Andenken ist einer der handgefertigten, bunten Flugdrachen (Vliegers), die an einigen Straßenständen verkauft werden.

Die besten Einkaufsmöglichkeiten bietet die Hauptstadt Willemstad, vor allem im Stadtteil Punda. Auf dem schwimmenden Markt vor dem Plasa Jojo Correa im Waaigat kann man besonders günstig frischen Fisch, Obst und Gemüse einkaufen. Die Waren werden von Venezuela aus mit dem Schiff importiert. Die Töpferei Keramos im Stadtteil Kaya Col fertigt individuelle Kundenwünsche wie Tür- und Geschäftsschilder. Bei Touristen beliebt sind die handgemachten Keramiksouvenirs, wie z.B. fröhlich bemalte Wandplatten und die beliebten traditionellen Kunuku Huises (Landhäsuer) im Miniaturformat. In Willemstad gibt es auch einige größere Einkaufszentren, wie z.B. das Samira Shopping Center in Buena Vista, das Las Vegas Shopping Center in Gosie oder das Muizenberg Shopping Center in Suffisant.

Die größeren Supermärkte, wie z.B. Centrum, Esperamos und Vreugdenhill, bieten ein umfangreiches Warenangebot. Manche Supermärkte haben an der Fleischtheke einen Grillstand, an dem frisch gegrillte Hähnchen und Spare Ribs angeboten werden.

Hinweise zum Einkaufen

Achtung: Die Einfuhr von Schmuck aus Schwarzer Koralle nach Deutschland ist verboten!

Ladenöffnungszeiten

Die meisten Geschäfte haben Mo-Sa 08.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr. Supermärkte haben in der Regel haben Mo-Sa 08.00-20.00 und So 8.00-13.00 Uhr geöffnet.

Nachtleben

Das Nachtleben auf Curaçao findet vor allem in Willemstad statt. Diskotheken, Pubs und Cocktail-Bars haben oft bis spät in die Nacht geöffnet, die Auswahl ist groß. Die meisten Lokalitäten befinden sich im zentral gelegenen Stadtteil Salina. Theateraufführungen und musikalische Veranstaltungen finden im Centro Pro Arte in Groot Davelaar und im Teatro Luna Blou in Otrobanda statt. 

Ein besonderer Höhepunkt des Jahres ist die Karnevalssaison, die meist von Anfang Januar bis Ende Februar oder Anfang März andauert. Auf Curaçao feiert man einen der längsten und größten Karnevale der Karibik. Bei Karnevalsparaden, Wettbewerben und Straßenfesten feiern in dieser Zeit phantastisch kostümierte Teilnehmer zu karibischen Klängen. Während des viertägigen Tumba Festivals wetteifern die besten einheimischen Komponisten, Sänger und Bands der ganzen Insel um die Ehre, das jährliche Tumba-Lied für den Karneval beisteuern zu dürfen. Die zwei größten Paraden sind der Curaçao Gran Marcha am Nachmittag des Karnevalssonntags sowie der Marcha Despedida am Abend des Faschingsdienstags. In der Abendparade werden die unzähligen, festlich geschmückten Wägen noch zusätzlich mit Lichtern geschmückt. Die Parade ändert ihre Route Jahr für Jahr, führt aber zum Schluss immer durch Otrobanda. Tribünenplätze können über die Hotelrezeption reserviert werden. Wer Lust zum Tanzen hat und sich unter das einheimische Volk mischen möchte, bleibt einfach am Straßenrand stehen.