'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Karibik > Britische Jungferninseln

Britische Jungferninseln: Länderinfos

Überblick

Saftig-grüne Berghänge, ausgedehnte Korallenriffe und berühmte Schiffswracks machen das Flair der Britischen Jungferninseln aus. Jede erdenkliche Wassersportart wird in diesem kleinen Stück Paradies angeboten, doch auch weniger sportlich interessierte Besucher der 50 idyllischen Inseln kommen z.B. beim Delfin- und Walbeobachten voll auf ihre Kosten.
Norman Island ist angeblich der Ort, der Robert Louis Stevenson zu seinem berühmten Buch Treasure Island inspirierte. Man mag heute auf den Britischen Jungferninseln vielleicht nicht auf verwegene Piraten und Schatztruhen stoßen, aber die wahre Kostbarkeit sind der begehrte weiche Sand und die sanft plätschernden blaugrünen Wellen.
Aber das Paradies hat seinen Preis, denn die Britischen Jungferninseln sind kein billiges Vergnügen. Vielleicht ist dies jedoch notwendig, um ein solches Juwel der Karibik vor dem Massentourismus zu schützen – bisher erfolgreich.

Wichtige Fakten

Fläche:

153 qkm.

Bevölkerung:

30.659 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

159 pro qkm.

Hauptstadt:

Road Town (Tortola).

Staatsform:

Britisches Überseegebiet seit 1672; assoziierter Staat im Commonwealth. Verfassung von 2007. Parlament: Im Legislativrat werden 13 der 14 Mitglieder direkt gewählt.

Staatsoberhaupt:

Königin Elizabeth II; vertreten durch den Gouverneur Gus Jaspert, seit August 2017.

Regierungschef:

Orlando Smith, seit November 2011.

Elektrizität:

110 V, 60 Hz. Adapter sind notwendig, weil amerikanische Stecker weit verbreitet sind.