FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Vatikanstadt

Sehenswertes und Unternehmungen Vatikanstadt

Touristenbüros

Sehenswürdigkeiten in Vatikanstadt

Sehenswürdigkeiten

Besucher dürfen den prächtigen Petersdom zwischen 16.15 und 18.00 Uhr besichtigen. Museum und Schatzkammer sind 09.00-12.00 und 15.00-17.00 Uhr geöffnet. Die Piazza San Pietro
(Petersplatz) ist eine Schöpfung des Architekten Giovanni Lorenzo
Bernini (1656-1667 errichtet). Der ägyptische Obelisk in der Mitte des
Platzes wurde zur Zeit Caligulas errichtet. Besonders sehenswert sind
die Necropoli Precostantiniana unterhalb des Petersdoms. Für
die Besichtigung dieser Ausgrabungen benötigt man eine
Sondergenehmigung, die im Voraus beantragt werden muss und
normalerweise nur Studenten und Lehrern mit professionellem Interesse
an Ausgrabungen gewährt wird. Anfragen an das Informationsbüro am
Petersplatz. Die Giardini Vaticani (Vatikangärten) kann man nur
mit einem Führer oder als Teil einer Stadtrundfahrt besuchen. Karten
erhält man vom Informationsbüro am Petersplatz, man bestellt sie am
besten zwei Tage im Voraus. Rechts vom Petersdom stehen die Palazzi Vaticani, die offizielle Residenz des Papstes. Die wichtigsten Kulturschätze des Palastes sind die Stanze (Räume) di Raffaello, mit Wandmalereien von Raffael und seinen Schülern; das Gartenhaus oder Belvedere; die Biblioteca Apostolica Vaticana (Vatikan-Bibliothek); die Kunst- und Gemäldesammlung des Vatikans und die Cappella Sistina (Sixtinische Kapelle) mit Deckengemälden von Michelangelo. Zu den Musei del Vaticano gehören eine Antiquitätensammlung, das Museo Pio-Clementino, das Museo Gregoriano Egizio (Ägyptisches Museum), das Museo Gregoriano Etrusco (Etruskisches Museum); die Collezione d'Arte Religiosa Moderna (Museum für moderne religiöse Kunst) sowie die Pinacoteca
mit Gemälden vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Im Museum gibt es ein
Restaurant und auf dem Dach des Petersdoms eine Bar und Cafeteria.