'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Island

Island: Länderinfos

Überblick

Island, das “Land aus Eis und Feuer”, ist wild, felsig und farbenfroh und besteht aus einer Landschaft voller Kontraste: schwarze Lavafelder, blubbernde blaue Geysire und grüne Täler. Buchten und Fjorde dominieren die Küste, während im Landesinneren viele Flüsse und Wasserfälle zu finden sind. 2018 feiert Island 100 Jahre Unabhängigkeit als souveräner Staat. 
Die große Insel im Nordatlantik in der Nähe des Nördlichen Polarkreises ist eines der vulkanisch aktivsten Länder der Erde. Der Vulkan Hekla im Süden von Island – Missionare beschrieben ihn einmal als das Tor zur Hölle – ist nicht weniger als 16 Mal ausgebrochen.
In der Küstenregion ist Island ein Ort geschäftiger Aktivität, vor allem in der Hauptstadt des Landes, Reykjavík, wo mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt. Reykjavík mit seiner Mischung aus alten Holzhäusern und modernen Gebäuden liegt in einer breiten Bucht und ist von Bergen umgeben. In der Nähe liegen viele Thermalquellen, die ein natürliches und umweltfreundliches Heizsystem bilden. Obwohl Reykjavík relativ klein für eine Hauptstadt ist, bietet es ein reges Nachtleben und ist für seine Partyszene international bekannt.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

103.125 qkm.

Offizieller Name:

Republik Island.

Bevölkerung:

331.778 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

3 pro qkm.

Hauptstadt:

Reykjavík.

Staatsform:

Parlamentarische Republik seit 1944. Verfassung von 1944. Letzte Änderung 1999. Parlament (Althingi) mit 63 Abgeordneten. Direktwahl des Staatsoberhauptes alle 4 Jahre. Seit 1918 unabhängig in Personalunion mit Dänemark, 1944 Ausrufung der Republik.

Staatsoberhaupt:

Gudni Jóhannesson, seit August 2016.

Regierungschef:

Katrín Jakobsdóttir, seit November 2017.

Elektrizität:

240 V, 50 Hz. 2-polige mitteleuropäische Steckdosen.