'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Großbritannien und Nordirland > Schottland

Schottland: Länderinfos

Überblick

Die Natur von Schottland bietet eine unvergessliche Kulisse: Das Landesinnere wird durch beeindruckende Berggipfel, atemberaubende Seen (loch) und entlegene Täler (glen) bestimmt, während man an der Küste weiße Sandstrände, geschützte Buchten und felsige Klippen vorfindet.

Schon lange verbinden sich mit Schottland romantische Vorstellungen. So beeindruckend wie die Naturkulisse des Landes sind jedoch auch die stolz zur Schau getragene schottische Geschichte und die lebendige Kulturszene.

In den zwei größten Städten, Glasgow und Edinburgh, findet man die besten urbanen Attraktionen Schottlands: Galerien, Museen, Architektur, Geschäfte, Restaurants und ein reges Nachtleben. Glasgow war 2014 Austragungsort der Commonwealth Games.

Prähistorische Festungen, Steinkreise und Hügelgräber gibt es vor allem im Heart of Neolithic Orkney, einer UNESCO Weltkulturerbestätte, aber auch in anderen Landesteilen zu sehen.

Naturliebhaber zieht es in die Highlands und die Äußeren Hebriden, um Adler, Wale und Delfine zu beobachten.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

78.772 qkm.

Bevölkerung:

5,3 Millionen (Schätzung 2014).

Bevölkerungsdichte:

68 pro qkm.

Hauptstadt:

Edinburgh.

Staatsform:

Nach den Wahlen im Mai 1999 erhielt Schottland erstmals nach 300 Jahren wieder ein eigenes Parlament mit 129 Mitgliedern (Wahl alle 4 Jahre). Dem schottischen Parlament obliegt die Innenpolitik, während die Außen- und Verteidigungspolitik weiterhin von London wahrgenommen wird.

Staatsoberhaupt:

Königin Elizabeth II., seit 1952.

Regierungschef:

Erste Ministerin: Nicola Sturgeon, seit 2014.