'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Großbritannien und Nordirland

Großbritannien und Nordirland: Mobilität vor Ort

Flugreisen

British Airways (BA) fliegt mehrmals täglich u.a. nach Belfast, Birmingham, Edinburgh, Glasgow und Manchester. Die folgenden Fluggesellschaften bieten ebenfalls Flüge innerhalb Großbritanniens an: KLM Cityhopper (WA), flybe (BE), easyJet (EZY) und Ryanair (FR).

Flugzeug Anmerkung

Bei British Airways können Fluggäste aller innerbritischen Flüge ausschließlich online oder am Automaten am Flughafen einchecken. Das Einchecken am Schalter ist nicht möglich.

Flugzeiten

London - Aberdeen: 1 Std. 25 Min.; London - Belfast: 1 Std. 5 Min.; London - Edinburgh: 1 Std. 20 Min.; London - Glasgow: 1 Std. 15 Min.; London - Birmingham: 50 Min.; London - Jersey: 55 Min.; London - Manchester: 50 Min.; London - Newcastle: 1 Std. 5 Min.

Straßenverkehr

Zahlreiche Fernverkehrsstraßen (»A«-roads) verbinden sämtliche Städte. Auf Nebenstraßen (»B«-roads) ländlicher Gebieten kommt man nur langsam voran; in höheren Lagen sind sie im Winter mitunter unpassierbar.

Autobahnen (Motorways) führen von London in alle Landesteile. Die Ring-Autobahn M25 umrundet das Londoner Stadtzentrum, in dem Montag bis Freitag von 07.00-18.00 Uhr für bestimmte Fahrzeuge eine sog. Congestion Charge (Stau-Gebühr) erhoben wird. Welche Fahrzeuge betroffen sind, kann bei Transport of London ermittelt werden.

Es gibt außerdem gute Ost-West- und Nord-Süd-Verbindungen in der Mitte (den Midlands) und im Norden Englands. Die Autobahn M4 führt von London nach Südwales. Nach Schottland gelangt man auf der M6 von Liverpool nach Carlisle und vor dort über die A74 nach Glasgow. Über die A1 und die A68 erreicht man Edinburgh.

Informationen zum Thema Autofahren in Großbritannien erteilen die Automobilclubs: Automobile Association (AA) und RAC Motoring Services. Weitere Informationen unter den entsprechenden Rubriken der einzelnen Landesteile.

Maut ist für einen Abschnitt der Autobahn M6 nördlich von Birmingham, für einige Brücken und Tunnels sowie im Großraum London und im Ortskern von Durham zu entrichten.

Links- / Rechtsverkehr

Linksverkehr

Straßenklassifizierung

Das Straßensystem Großbritanniens ist unterteilt in:
- Autobahnen (motorways), mit M und einer Zahl gekennzeichnet;
- A roads für wichtige Hauptverkehrsachsen, ähnlich den deutschen Bundesstraßen;
- B roads für Verbindungen zwischen kleineren Orten;
- C, D und U roads, die nur geringe Bedeutung haben und wenig befahren sind.

Autoverleih

Niederlassungen von Autovermietern sind i.d.R. in allen Großstädten vorhanden. 

Der Fahrer muss mindestens 21 Jahre alt (kann je nach Fahrzeugkategorie variieren) und seit mindestens einem Jahr im Besitz eines Führerscheins sein. Fahrer unter 25 Jahren zahlen oft eine zusätzliche Jungfahrer-Gebühr. Maximalalter ist bei einigen Autovermietern 69 Jahre.

Taxi

Taxis haben in der Regel Taxameter. Bei freien Taxis leuchtet in den Städten "For Hire" auf dem Dach. Taxistände gibt es an Hauptbahnhöfen und anderen zentralen Stellen der Städte; über Traintaxi ist eine Reservierung möglich.

In London kann man unter der Tel. +44 (20) 72 72 02 72 ein Taxi bestellen. Zuschläge werden an Wochenenden, offiziellen Feiertagen, nachts und für Gepäck erhoben. Ein Trinkgeld von 10% ist üblich. 

In Großstädten stehen außerdem die zumeist günstigeren Mini Cabs, private Taxis ohne Taxameter, zur Verfügung, deren Fahrpreise nach zurückgelegten Meilen berechnet werden. Mini Cabs können nur per Telefon bzw. im Mini-Cab-Büro selbst bestellt werden. Es empfiehlt sich, den Preis vor der Fahrt zu vereinbaren.

Fahrrad

London hat ein öffentliches Fahrradverleihsystem mit einer Vielzahl an Docking-Stationen in ganz London, an denen Fahrräder rund um die Uhr gemietet werden können; die erste halbe Stunde ist kostenfrei.

Reisebus

In jeder größeren Stadt gibt es einen Busbahnhof. Victoria Coach Station, der Hauptbusbahnhof für Fernbusse in London, liegt ca. 1 km vom Bahnhof Victoria Station entfernt.

National Express ist die größte Langstrecken-Busgesellschaft, die eine Vielzahl an Städten anfährt. Die Busse bieten mit der kostenlosen VUER-App Zugang zu Onboard-Unterhaltung. Der Skimmer-Pass ermöglicht unbegrenztes Reisen mit National Express-Bussen innerhalb Großbritanniens, wahlweise an 7, 14 oder 28 Tagen.

Nutzer von Scottish Citylink-Bussen fahren günstiger mit dem Scotland Explorer Pass und Discount Cards. Fahrpläne und Fahrkartenverkauf bei Scottish Citylink Coaches Ltd.

Überlandbusse im Regionalverkehr:
Fahrpläne dieser Gesellschaften sind bei den örtlichen Fremdenverkehrsämtern erhältlich.

Bestimmungen

- Linksverkehr. 
- Anschnall- und Kindersitzpflicht.
- Promillegrenze: 0,8 ‰, in Schottland 0,5 ‰.
- Rauchverbot im Fahrzeug in England, Wales und Schottland, wenn Kinder unter 18 Jahren mitfahren.
- Rechts vor links gilt auch im Kreisverkehr.
- Innerhalb geschlossener Ortschaften darf zwischen 23.30-07.00 Uhr nicht gehupt werden. 
- Mobiltelefone dürfen nur mit einer Freisprecheinrichtung genutzt werden.
- Scheinwerfer müssen entweder für den Linksverkehr eingestellt sein oder abgeklebt werden, um den Gegenverkehr nicht zu blenden (Abkleber erhältlich beim ADAC-Shop oder an größeren Tankstellen).

Parken: Gelbe Doppelstreifen am Straßenrand bedeuten 'absolutes Halteverbot', ein gelber Einzelstreifen 'eingeschränktes Halteverbot'. In London zeigen rote Streifen am Fahrbahnrand ebenfalls ein 'absolutes Halteverbot' an; an solchen Markierungen wird oft innerhalb kürzester Zeit abgeschleppt.

Geschwindigkeitsbegrenzungen
Innerhalb geschlossener Ortschaften: 48 km/h (30 M/h);
Außerhalb geschlossener Ortschaften: 96 km/h (60 M/h), Busse und Fahrzeuge mit Anhänger 80 km/h (50 M/h);
Auf Autobahnen und Schnellstraßen: 112 km/h (70 M/h).

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar, Tel. +49-89 22 22 22.

ADAC-Partnerclubs sind The Automobile Association (AA), Tel. +44-87 05 44 88 66 sowie RAC Motoring Services, Tel. +44 1922 43 70 00.

Unterlagen

Der nationale Führerschein ist ausreichend; Kfz-Papiere sind mitzuführen. Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen.

Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

 

In der Stadt unterwegs

In allen Städten gibt es Linienbusse. In London, Newcastle, Liverpool und Glasgow (2 Linien) verkehren außerdem U-Bahnen. In Glasgow, Cardiff, Manchester, Liverpool und Birmingham fahren auch Stadtbahnen. In Manchester und Sheffield gibt es zudem eine Straßenbahn.

 

Bahn

Das Schienennetz von Großbritannien wird von mehr als zwanzig verschiedenen privaten Bahngesellschaften betrieben und bietet auch Verbindungen zu kleinen Städten und Dörfern. BritRail-Produkte können online, bei der DB oder in Reisebüros mit DB-Lizenz erworben werden.

InterCity
-Züge verbinden London mit allen größeren Städten. Es bestehen außerdem gute Verbindungen in den Südosten und Norden Englands, nach Südwales und zwischen Edinburgh und Glasgow.

Ländliche Gegenden sind trotz des umfangreichen regionalen Streckennetzes z.T. nur recht umständlich zu erreichen (z.B. die Nordküste der westlichen Grafschaften, Teile von East Anglia, Nord-Yorkshire und Northumberland, Nordwales, Nordirland und das südliche und nördliche Schottland). Autoreisezüge verkehren auf vielen Strecken.

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke High Speed 1 (HS1) der Bahngesellschaft Southeastern verläuft zwischen London und dem Eurotunnel. Der Zug pendelt zwischen dem Eurotunnel, Ashford, Ebbsfleet, Stratford und London St. Pancras. Die Fahrzeit zwischen Ashford und St. Pancras beträgt 26 Minuten, zwischen Stratford und St. Pancras nur 7 Minuten.

Fahrplanauskünfte gibt es online bei National Rail oder BritRail.

Rail-Pass

Mit dem InterRail Großbritannien Pass ist unbegrenztes Reisen im ganzen Land an wahlweise 3, 4, 6 oder 8 Tagen innerhalb 1 Monats möglich. Kinder unter 12 Jahren fahren kostenfrei. Sonderpreise auch für Jugendliche zwischen 12 und 27 und für Senioren ab 60 Jahren.

Mit den BritRail Pässen wird unbegrenztes Reisen in England, Wales und Schottland möglich. Pässe können wahlweise für Reisen an 2 (nur in Europa), 3 (nur in den übrigen Ländern), 4, 8 oder 15 Tagen innerhalb eines Monats bzw. für aufeinander folgende 2, 3, 4, 8, 15 oder 22 Tage oder für 1 Monat erworben werden.

BritRail Pässe sind für Reisen mit National Rail gültig. Vergünstigungen gibt es für Kinder, Jugendliche und Senioren.

Es gibt verschiedene Pässe, die nur außerhalb Großbritanniens erhältlich sind und daher bereits vor der Reise bestellt werden müssen. Man kann u.a. zwischen folgenden Pässen wählen:
- BritRail Spirit of Scotland Pass
- BritRail Central Scotland Pass
- BritRail England Pass
- BritRail London Plus Pass
- BritRail Southwest Pass
- BritRail Euro GB Pass
- BritRail M Pass
- Explore Wales Pass.
Nähere Informationen zu den Pässen und zur Bestellung bei BritRail und bei VisitBritain

Die London Travelcard ist im Großraum London für die unbegrenzte Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel gültig und wird wahlweise für 1 oder 7 Tage ausgestellt. Kinder bis zu einem Alter von 10 Jahren fahren gratis; von 11-15 zu einem ermäßigten Preis. Erhältlich ist die London Travelcard bei VisitBritain.

 

Reisen auf dem Wasser

Einzelheiten in der entsprechenden Rubrik der einzelnen Landesteile.