'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

30°C

Ortszeit

Währung

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Deutschland > Berlin

Nachtleben in Berlin

Berlin ist ganz einfach eine der dynamischsten Partystädte Europas. Die alte Trennung ist beim Nachtleben allerdings noch erhalten geblieben, und ironischerweise hinkt das westliche Zentrum hinter dem wieder auflebenden Osten hinterher. Die alternative Szene von Berlin ist weltweit bekannt. Punk und jegliche Formen der Anarchie kämpfen in Kreuzberg zwischen den modernen Bars und Yuppie-Kneipen ums Überleben. Die Avantgarde-Kulturszene und die dazugehörende Kneipenkultur hat sich nach Berlin-Mitte, Prenzlauer Berg und zunehmend auch nach Friedrichshain verlagert. Die Schwulenszene der Stadt verteilt sich auf Schöneberg, Kreuzberg und das lebhaftere Viertel Prenzlauer Berg.

Für jemanden, der zum ersten Mal in der Stadt ist, ist wahrscheinlich Berlin-Mitte am geeignetsten. Am besten fängt man bei den Hackeschen Höfen an und macht sich anschließen zur Oranienburger Straße mit ihren zahlreichen Bars auf. Um Berlin allerdings richtig kennen zu lernen, sollte man in das Viertel Prenzlauer Berg (kurz: Prenzlberg) gehen. Einige der etablierteren Lokalitäten sind recht einfach zu finden, am interessantesten sind jedoch die wilden Bars und spontanen Clubs, die von einer auf die andere Woche auftauchen und genauso schnell wieder für immer verschwinden.

Stadtmagazine sind Zitty (www.zitty.de), Tip (www.tip-berlin.de) und Prinz (prinz.de/berlin). Clubs sind außerdem in dem kostenlosen Veranstaltungsmagazin 030 (berlin030.de) zu finden.

Das Betreten von Bars ist nur Personen von mindestens 18 Jahren gestattet. Bei den meisten Diskos wird Verzehr verlangt, da die Berliner allerdings eine sehr lässige Einstellung in Sachen Stil an den Tag legen, findet man nur selten Kleidervorschriften vor; auch eine gesetzlich vorgeschriebene Sperrstunde gibt es nicht.

Bars

Viele Kneipen in der Oranienstraße und der Wiener Straße im etwas raueren Kreuzberg fungieren tagsüber als Cafés. In Ostberlin gibt es zu viele gute Kneipen, um sie alle aufzulisten. 

Shows 

Das Vermächtnis des Berlins der dreißiger Jahre und seines internationalen Stars Marlene Dietrich ist weiterhin in der Stadt lebendig. Etwas unkonventionellere Shows finden in den unabhängigen Veranstaltungsorten in den Gegenden nördlich der Hackeschen Höfe und im Viertel Prenzlauer Berg statt.

Kultur

Karten für kulturelle Veranstaltungen sind bei der Berlin Tourismus Marketing GmbH (Tel: (030) 25 00 25 (Vorbestellung), (01 90) 01 63 16 (Info-Hotline; Telefonate kosten 0,40-1,20 €/Min.)) oder bei den meisten Veranstaltungsorten direkt erhältlich.

Seit dem Fall der Mauer 1989 hat sich Berlin zu einer der lebhaftesten Kulturstädte Europas mit einer einzigartigen Mischung aus west- und osteuropäischer Kultur entwickelt. Es gibt Theater- und Opernaufführungen von Weltklasse, und eine große Zahl an Museen und Kunstgalerien stehen zur Auswahl. Außerdem hat Berlin bekanntermaßen eine vielschichtige alternative Kulturszene. Davon findet man zwar noch Überreste in Kreuzberg, die besonders avantgardistischen Künstler sind allerdings nach Mitte und in das Viertel Prenzlauer Berg gezogen.

Bars

Hafen

Am Nollendorfplatz liegt seit fast 30 Jahren die beliebte Schwulenbar Hafen, Motzstraße 19.

Adresse: Motzstraße 19, Berlin
Telefon: +49 30 211 41 18.
Website: http://hafen-berlin.de

Prater

Im Prenzlauer Berg befindet sich der beliebte Prater, Kastanienallee 7-9, mit seinem Biergarten seit 1837, Theater und Bar.
 

Adresse: Kastanienallee 7-9, Berlin
Website: http://www.pratergarten.de

Sharlie Cheen Bar

Coole Bar am lebhaften Rosenthaler Platz in Pankow. Die Beleuchtung erzeugt eine tolle Atmosphäre in der Sharlie Cheen Bar, in der es täglich ab 18 Uhr bis in die Puppen leckere Cocktails gibt. Hier tummeln sich Einheimische und Touristen. Der Türsteher sorgt für Sicherheit und das Personal in der Bar ist freundlich und leistet einen guten Service.

Adresse: Brunnenstr. 196, Berlin
Telefon: +49 30 55 52 74 25.
Website: http://www.sharliecheenbar.berlin

Clubs

SO36

Im SO36, Oranienstraße 190, in Kreuzberg, sind Atmosphäre und Musik jede Nacht unterschiedlich; auch Konzerte werden hier veranstaltet.

Adresse: Oranienstraße 190, Berlin
Telefon: +49 30 61 40 13 06.
Website: http://so36.de

Sage-Club

Die Ostberliner Clubszene ist sehr vielfältig. In Mitte ist der schicke Sage-Club, Köpenicker Straße 78, eine der Diskotheken, in der man gesehen werden will.

Adresse: Köpenicker Straße 76, Berlin
Website: http://www.sage-club.de/wp

Matrix

Der Tanztempel Matrix liegt direkt am Bahnhof Warschauer Straße in Friedrichshain. DJs wie Saqo, San Soel, EM-TEE, SIZE, ZISSA und MC Dragon D. lassen die junge, tanzwütige Menge mit R&B, Electro, Techno, House und Hiphop in eine andere Welt abtauchen. Man kann online einen Tisch reserverieren und sich damit gleichzeitig bevorzugten Einlass und persönlichen Service sichern.

Adresse: Warschauer Platz 18, Berlin
Telefon: +49 30 29 36 99 90.
Website: http://www.matrix-berlin.de

Live-Musik

A Trane Jazzclub

Jazz und Blues sind sehr beliebt, besonders in dem Lokal A Trane Jazzclub, Bleibtreustraße 1.

Adresse: Bleibtreustr. 1, Berlin
Telefon: +49 30 313 25 50.
Website: http://www.a-trane.de

Max-Schmeling-Halle

Rockkonzerte finden in Sportveranstaltungsstätten, wie z. B. in der Max-Schmeling-Halle statt.

Adresse: Am Falkplatz 1, Berlin
Telefon: +49 30 44 30 45.
Website: http://www.max-schmeling-halle.de

Waldbühne

Open-Air-Konzerte werden auf der Waldbühne, Am Glockenturm, nahe des Olympiastadiums, aufgeführt.
 

Adresse: Am Glockenturm, Berlin
Telefon: +49 30 74 73 75 00.
Website: http://www.waldbuehne-berlin.de

Velodrom

Rockkonzerte finden gelegentlich auch in den großen Sportveranstaltungsstätten, wie z. B. im Velodrom statt.

Adresse: Paul-Heyse-Straße 26, Berlin
Telefon: +49 30 44 30 45.
Website: http://www.velodrom.de

Quasimodo

Ein guter Tipp für Live-Musik ist das Quasimodo, Kantstraße 12A.

Adresse: Kantstraße 12a, Berlin
Telefon: +49 30 31 80 45 60.
Website: http://quasimodo.de

Columbiahalle

Große Rockkonzerte finden in der Columbiahalle statt, Columbiadamm 13-21.

Adresse: Columbiadamm 13-21, Berlin
Telefon: +49 30 698 175 86.
Website: http://columbiahalle.berlin

Klassische Musik

Philharmonie

Die Berliner Philharmoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten Sir Simon Rattle sind weltweit bekannt; die Konzerte finden in der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1 statt. Im kleineren Kammermusiksaal der Philharmonie treten Kammermusiker, Solokünstler und kleinere Orchester auf.

Adresse: Herbert-von-Karajan-Straße 1, Berlin
Telefon: +49 30 25 48 80.
Website: http://www.berliner-philharmoniker.de

Konzerthaus Berlin

Der eleganteste Veranstaltungsort in Berlin für klassische Musik und Sitz des Berliner Sinfonieorchesters ist das Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt 2.

Adresse: Gendarmenmarkt , Berlin
Telefon: +49 30 203 09 23 33.
Website: http://www.konzerthaus.de

Pierre Boulez Saal

Im Pierre Boulez Saal, der zur Barenboim-Said Akademie gehört, finden regelmäßig Kammermusikkonzerte statt. Der Saal verfügt über ca. 680 Sitzplätze.

Adresse: Französische Straße 33 D , D-10117 Berlin
Telefon: +49 30 47 99 74 11.
Website: http://boulezsaal.de/de/barenboim-said-akademie

Tanzen

Hebbel-Theater

Das Hebbel-Theater, Stresemannstraße 29, ist eines der Zentren für zeitgenössischen Tanz und Oper in Europa. Hier finden auch die Tanzfestivals Tanz Winter und Tanz im August statt.

 

Adresse: Stresemannstraße 29 , Berlin
Telefon: +49 30 25 90 04 27.
Website: http://www.hebbel-am-ufer.de

Theater

Wintergarten - Das Varieté

Im Wintergarten - Das Varieté, Potsdamer Straße 96, werden die Varietéaufführungen mit Abendessen kombiniert.

Adresse: Potsdamer Straße 96, Berlin
Telefon: +49 30 58 84 33.
Website: http://www.wintergarten-variete.de

Deutsche Theater und Kammerspiele

Das Deutsche Theater und Kammerspiele, Schumannstraße 13A, führt zeitgenössische Inszenierungen sowie Stücke des 19. und 20. Jahrhunderts auf.

 

Adresse: Schumannstraße 13a, Berlin
Telefon: +49 30 28 44 12 25.
Website: http://www.deutschestheater.de

Berliner Ensemble

Das neobarocke Berliner Ensemble wurde um die Jahrhundertwende als Neues Theater errichtet und stand zeitweise unter der Leitung von Bertolt Brecht und der Schauspielerin Helene Weigel. Auch heute noch werden Brechts Werke aufgeführt, aber auch andere klassische und moderne Stücke, Bertolt-Brecht-Platz 1.

Adresse: Bertolt-Brecht-Platz 1, Berlin
Telefon: +49 30 28 40 81 55.
Website: http://www.berliner-ensemble.de

Admiralspalast

Der Admiralspalast ist in Anknüpfung an die 1920-er Jahre auch heute wieder Unterhaltungs-, Vergnügungs- und Kulturzentrum, das ein Programm von der Hochkultur bis zur Clubszene bietet. Im Admiralspalast befindet sich das Admiralspalast Theater, das Admiralspalast Studio, der Admirlaspalast Club, der Konzert- und Galerieraum Admiralspalast Foyer 101, das Admiralspalast Grand Café und das Admiralsbad mit hauseigener Solequelle.
 

Adresse: Friedrichstraße 101, Berlin
Telefon: +49 30 22 50 70 00.
Website: http://www.mehr.de/spielstaetten/admiralspalast-berlin/admiralspalast-berlin

Musik und Tanz

Friedrichstadt-Palast

Das Vermächtnis des Berlins der dreißiger Jahre und seines internationalen Stars Marlene Dietrich ist weiterhin in der Stadt lebendig. Berlins größte Shows kann man im Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, erleben, einem der größten Revuetheater Europas, wo atemberaubende Bühnenspektakel mit einzigartigen Tanz- und Theaterelementen gezeigt werden.

 

Adresse: Friedrichstraße 107, Berlin
Telefon: +49 30 23 26 23 26.
Website: http://www.palast.berlin

Kultur

Haus der Kulturen der Welt

In den zahlreichen Mehrzweckveranstaltungsorten Berlins finden im Jahr diverse kulturelle Veranstaltungen statt. Im Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles Allee 10, im Tiergarten, werden Konzerte, Theater- und Filmaufführungen, Dichterlesungen und vieles mehr veranstaltet, vor allem nicht-europäische Kulturen stehen hier im Vordergrund.

 

Adresse: John-Foster-Dulles-Allee 10, Berlin
Telefon: +49 30 39 78 70.
Website: http://www.hkw.de