'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Timor-Leste

Timor-Leste: Länderinfos

Überblick

Im Mai 2002 wurde Timor-Leste nach 450 Jahren Kolonialherrschaft der erste unabhängige Staat der Erde im 21. Jahrhundert. Der Weg in die politische Selbständigkeit war jedoch lang und traumatisch.

Portugal war die erste Kolonialmacht von Timor-Leste (damals Portugiesisch-Timor) und besetzte den östlichen Teil des Landes. Unter den Niederländern wurde der Westteil zu Niederländisch-Ostindien. Im Jahr 1975 gab die linksgerichtete Regierung Portugals ihre Kolonien auf, und Timor-Leste genoss einige Jahre der Unabhängigkeit. Danach annektierte Indonesien das Land und machte es zu seiner 27. Provinz. Es gab wenig Widerstand, und die internationale Gemeinde hielt sich größtenteils zurück.

Die Unabhängigkeitsbewegung Timor-Lestes, FRETILIN (Frente Revolucionario de Este Timor Independente), wurde von den indonesischen Besatzern brutal niedergeschlagen. Rund 100.000 Menschen fanden den Tod. Erst mit der Wirtschaftskrise in Asien ab 1997 und der darauf folgenden Absetzung des langjährigen indonesischen Präsidenten Suharto begann eine politische Richtungsänderung. Bei einem von Indonesien gebilligten Referendum im Jahr 1999 entschieden sich 80 % der Einwohner Timor-Lestes für Autonomie innerhalb von Indonesien. Die indonesische Armee und von ihnen bewaffnete einheimische Rebellen rächten sich mit einem blutigen Vergeltungsschlag, bei dem Hunderttausende vertrieben und die stark angeschlagene Wirtschaft des Landes komplett zerstört wurden.

Eine UN-Übergangsregierung (UNTAET) verwaltete das Land ab Oktober 1999 bis zu den offiziellen Wahlen. Die neue Regierung von Timor-Leste steht vor der monumentalen Aufgabe des Wiederaufbaus, der nur sehr langsam vonstatten geht.

Kolonialarchitektur, portugiesische Festungen und andere Überbleibsel der 100-jährigen Kolonialmacht Portugals sind überall im Land zu finden. Viele Städte und Dörfer wurden jedoch während der indonesischen Besatzung und den Kampfhandlungen von 1999 zerstört und können nur schleppend wiederaufgebaut werden. Viele Häuser werden noch nach traditioneller Art auf Stelzen erbaut und bestehen aus natürlichen Materialien wie Gras, Bambus, Baumstämmen und Palmblättern.

Wichtige Fakten

Fläche:

14.919 qkm.

Offizieller Name:

Demokratische Republik Timor-Leste.

Bevölkerung:

1.211.245 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

80 pro qkm. 

Hauptstadt:

Dili.

Staatsform:

Verfassung von 2002. Republik. Unabhängig seit 28. November 1975 von Portugal. Unabhängig seit 20. Mai 2002 von Indonesien.

Staatsoberhaupt:

Francisco Guterres, seit Mai 2017.

Regierungschef:

Taur Matan Ruak, seit Juni 2018.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz. Schlechte Stromversorgung, sehr oft Ausfälle.