'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Tadschikistan

Tadschikistan: Länderinfos

Überblick

Das bergige Terrain von Tadschikistan eignet sich ideal für abenteuerlustige Trekker, während die uralte Seidenstraße, die durch einige der schönsten Gegenden des Landes führt, einen Einblick in wohlhabendere Zeiten vermittelt.

Tadschikistan als eigenständiger Staat existiert seit 1991, als sich die ehemalige Sowjetunion auflöste und das Land seine Unabhängigkeit erklärte. Ein interner Machtkampf zwischen islamischen Fundamentalisten und der Regierung führte zu einem Bürgerkrieg im Jahr 1992, dem etwa 30.000 Menschen zum Opfer fielen. Russische Truppen kamen dem angeschlagenen Regime 1994 zu Hilfe und organisierten die Verhandlungen zwischen Regierung und den Rebellen.

Einige Zeit ist seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens (1997) vergangen und die politische Situation ist derzeit stabil. Tadschikistan hat nie über eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur verfügt und einige Sehenswürdigkeiten wurden während des Bürgerkrieges zerstört, aber dennoch gibt es hier viel zu erkunden.

Wichtige Fakten

Fläche:

143.100 qkm.

Offizieller Name:

Republik Tadschikistan.

Bevölkerung:

8.669.464 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

56 pro qkm.

Hauptstadt:

Duschanbe.

Staatsform:

Präsidialrepublik seit 1994. Verfassung von 1994, letzte Änderung 1999. Parlament (Madschlisi Oli) mit 96 Mitgliedern. Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.

Staatsoberhaupt:

Präsident Imomali S. Rachmanov, seit 1992.

Regierungschef:

Kokhir Rasulzoda, seit November 2013.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz.