'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Libanon > Beirut Rafiq-Hariri internationaler Flughafen

Beirut Rafiq-Hariri internationaler Flughafen (BEY)

Der einzige kommerzielle Flughafen in Libanon, der Rafiq-Hariri-Flughafen, befindet sich in der Nähe des Zentrums von Beirut. Dieser Flughafenführer informiert über Einrichtungen im Terminal, öffentliche Verkehrsmittel, Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort und über wichtige Kontaktdaten.
 

Informationen:

Im Ankunftsbereich gibt es einen Informationsstand für Touristen.
 

Website:

http://www.beirutairport.gov.lb

Wegbeschreibung:

Der Rafiq-Hariri-Flughafen ist direkt über die Autobahn Hafez El Asad an das Stadtzentrum von Beirut angebunden. Von Beirut fährt man auf der Flughafenautobahn in Richtung Süden. 

Flugzeit:

Frankfurt - Beirut (Direktflug): 4 Std. 10 Min., Wien - Beirut (über Bukarest): 4 Std. 35 Min., Zürich - Beirut (über Belgrad oder Istanbul): 5 Std. 45 Min.

Flughafeninformationen

IATA-Flughafencode:
BEY
Adresse:
Lage:

Der Rafiq-Hariri-Flughafen liegt 9 km südlich vom Stadtzentrum Beiruts. 

Anzahl der Terminals:
1
Telefon:

+961 (01) 628 000.

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel - Straße:

Bus: Es gibt keine offiziellen Busverbindungen vom und zum Flughafen. Einige Busse von LCC (Tel: (05) 810 510; Internet: www.lccworld.com) halten jedoch am Flughafenkreisel, der etwa 1 km vom Terminal entfernt liegt. 

Shuttlebusse: Inoffizielle Sammeltaxis verbinden den Flughafen mit gewünschten Orten in der Stadt. Diese Minibusse fahren, sobald sie voll sind. 

Taxi: Offiziell registrierte Flughafentaxis sind am Flughafenlogo, die an ihren Seiten angebracht sind, erkennbar. Diese bieten Fahrten zu festgelegten Preisen zum Stadtzentrum. Sie stehen vor dem Ankunftsbereich des Terminals bereit. Andere Taxis sind ebenfalls verfügbar, jedoch muss man mit ihren Fahrern den Fahrpreis aushandeln. Die Fahrtdauer in die Stadt beträgt zwischen 15 und 20 Minuten. 
 

Einrichtungen im Terminal

Geld:

Eine Bank, die auch Geld wechselt, und Geldautomaten sind im Ankunftsbereich vorhanden. Im Abflugbereich befindet sich ebenfalls eine Bank. Öffentliche Telefone, die mit Telefonkarten genutzt werden können, sind im ganzen Terminal verteilt. Telefonkarten können an Automaten gekauft werden.
 

Kommunikationsmittel:

Zugang zum Internet ist über Wi-Fi-Hotspots im ganzen Flughafen verfügbar. Die ersten dreißig Minuten pro Tag sind kostenlos. 

Gastronomie:

Im Rafiq-Hariri-Flughafen gibt es mehrere Restaurants und Cafés. Diese servieren sowohl libanesische als auch internationale Gerichte. Im Abflugbereich gibt es ein japanisches Restaurant, das auf Meeresfrüchte spezialisiert ist. Im Ankunftsbereich befindet sich ein Restaurant, das Frühstück, Mittagessen und Abendessen serviert. 

Einkaufen:

Hinter der Sicherheitskontrolle des Abflugbereichs befindet sich eine große Duty-free-Verkaufsfläche, in der man eine große Auswahl an Produkten und Geschenken finden kann, die von Schmuck und Elektronikartikeln bis hin zu Lebensmitteln und Zigarren reichen. Zwei kleinere Geschäfte gibt es vor der Passkontrolle im Ankunftsbereich. 

Gepäck:

Schalter der Flughafensicherung bieten auch den Service eines Fundbüros. Verlorengegangene Gegenstände müssen zunächst auf einem Formular dokumentiert werden, das in einem Büro der Middle East Airline in der Ankunftshalle erhältlich ist. Gepäckstücke kann man im Check-in-Bereich in Plastikfolie einhüllen lassen.
 

Sonstige Einrichtungen:

Im Flughafen gibt es Erste-Hilfe-Stationen, die rund um die Uhr besetzt sind. Gebetsräume für Muslime und Christen befinden sich im 2. Stock des Abflugbereichs.  

Flughafeneinrichtungen

Konferenz- und Tagungsräume:

Premium-Passagiere können zwischen drei Lounges im 2. Stock auswählen. Konferenzeinrichtungen sind nicht verfügbar. Diese werden jedoch von vielen Hotels in der Stadt angeboten. 

Einrichtungen für die Barrierefreiheit:

Mit Rampen, Aufzügen, Behindertentoiletten und speziell ausgerüsteten Telefonen ist der Rafiq-Hariri-Flughafen zum größten Teil behindertengerecht eingerichtet. Reisende, die weitere Hilfsdienste sowie Rollstühle benötigen, sollten sich vor ihrer Reise mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung setzen.
 

Parkplätze:

Stellplätze stehen für Kurzzeit- und Langzeitparker zurzeit für insgesamt 2350 Fahrzeuge zur Verfügung. Die Parkplätze sind über einen überdachten Fußgängerweg vom Terminal aus erreichbar. 

Autoverleih:

Zu den Mietwagenfirmen, die am Flughafen vertreten sind, gehören Avis, Budget, Hertz und National sowie mehrere lokale Mietwagenfirmen.