'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Laos

Laos: Länderinfos

Überblick

Der bergige Binnenstaat Laos setzt seit einiger Zeit erfolgreich auf den Ökotourismus. Zu den Aktivitäten, die man in den wasserreichen, unberührten Nationalparks ausüben kann, zählen das Trekking, das Kajakfahren und das Höhlenwandern. In der Hauptstadt Vientiane und in anderen Städten, die von moderner Architektur bis jetzt verschont geblieben sind, dominieren traditionelle und kolonialische Baustile.
Laos ist eines der wenigen kommunistischen Länder, die es noch auf der Erde gibt. Bis 1988 durften ausländische Touristen Laos nicht betreten, aber heute kann man ohne Probleme das ganze Land bereisen, vorzugsweise mit einem anerkannten Reiseveranstalter. Aber auch der Rucksacktourismus floriert.
Laos ist bis jetzt noch relativ isoliert und wenig entwickelt. Vientiane erinnert eher an ein großes Dorf als an eine asiatische Hauptstadt, und das Leben geht für westliche Verhältnisse relativ langsam vonstatten. Die meisten Touristen besuchen Vientiane und die UNESCO-Weltkulturerbestätte Luang Prabang, möglicherweise verbunden mit einem Abstecher zur geheimnisvollen Ebene der Tonkrüge. Wer sich dennoch weiter hineinwagt in das exotische Laos, wird mit üppig-grünen Landschaften, freundlichen Einwohnern und einzigartigen Einblicken in ein Land belohnt, das sich seit mehr als einem Jahrhundert kaum verändert hat.

Wichtige Fakten

Fläche:

236.800 qkm.

Offizieller Name:

Demokratische Volksrepublik Laos.

Bevölkerung:

6.918.367 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

28,7 pro qkm.

Hauptstadt:

Vientiane.

Staatsform:

Volksrepublik seit 1975. Verfassung von 1991. Nationalversammlung, eine Kammer mit 109 Mitgliedern, Legislaturperiode 5 Jahre. Ehemalige französische Kolonie, unabhängig seit 1949.

Staatsoberhaupt:

Boungnang Vorachith, seit April 2016.

Regierungschef:

Thongloun Sisoulith, seit April 2016.

Elektrizität:

230 V, 50 Hz. Gelegentliche Stromausfälle.