'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Korea (Nord)

Korea (Nord): Länderinfos

Überblick

Nordkorea – offiziell die Demokratische Volksrepublik Korea – grenzt an China, das Japanische Meer, das Gelbe Meer und die entmilitarisierte Zone, die das Land von der Republik Korea (Südkorea) trennt.
Die Hauptstadt von Nordkorea, Pjöngjang, wurde nach dem Koreakrieg komplett neu erbaut und verfügt heute über breite Straßenzüge, ordentliche Parks und gigantische öffentliche Gebäude aus Marmor. Der Kulturpalast, das Große Opernhaus, der Chuch'e-Turm und das Ongrui-Restaurant sind typische Beispiele des kommunistischen Baustils. Die Stadttore von Pjöngjang und der Triumphbogen, der aus Anlass des 70. Geburtstages von Kim Il-Sung errichtet wurde, sind besonders beeindruckend.
Viele historische Gebäude in Kaesong – eine Stadt, die man von der Hauptstadt aus per Zug in sechs Stunden erreicht – sind Zeugen der 500-jährigen Geschichte des koreanischen Kaiserreiches. Wunderschöne Berge mit Kiefernwäldern umgeben sie. Kumgangsan an der Ostküste ist der größte Nationalpark der Volksrepublik Korea und besteht aus der Gebirgskette der so genannten Diamantenberge.
Nur Reiseveranstalter, die von der Volksrepublik Korea offiziell anerkannt werden, dürfen Reisegruppen nach Korea bringen. Individueller Tourismus ist nicht gestattet, und Ausländer müssen ständig von einem Fremdenführer begleitet werden.

Wichtige Fakten

Fläche:

122.762 qkm.

Offizieller Name:

Demokratische Volksrepublik Korea.

Bevölkerung:

25.281.327 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

206 pro qkm.

Hauptstadt:

Pyongyang.

Staatsform:

Volksrepublik seit 1948. Verfassung von 1972, letzte Änderungen 1992 und 1998. Parlament: Oberste Volksversammlung (Choe Ko In Min Hoe Ui) mit 687 Mitgliedern.

Staatsoberhaupt:

Kim Jong-un, seit Dezember 2011.

Regierungschef:

Pak Pong Ju, seit März 2013.

Elektrizität:

110/220 V, 60 Hz.