FOLGE UNS

Wetter

19°C

Ortszeit

Währung

¥

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Japan > Tokio

Restaurants in Tokio

Die folgenden Restaurants in Tokio sind in drei verschiedene Kategorien eingeteilt:

Teuer (über 10.000 ¥)
Moderat (3.000 bis 10.000 ¥)
Preiswert (bis zu 3.000 ¥)

Es handelt sich hierbei um den Durchschnittspreis für ein dreigängiges Menü für eine Person und eine halbe Flasche des günstigsten Weins oder eines vergleichbaren Getränks, mit Steuern und Servicegebühr.

Eine Verbrauchssteuer von 5% wird auf Restaurantrechnungen aufgeschlagen, Gourmetrestaurants berechnen oft auch eine Servicegebühr von 10-15%. Trinkgeld ist nicht üblich und kann u. U. als Beleidigung aufgefasst werden.
 

gehobene Preisklasse

moderate Preisklasse

The Pink Cow

Küche:

The Pink Cow ist eine Weinbar, die mittlerweile zu einem der trendigsten Cafés im Harajuku-Viertel geworden ist. Die Atmosphäre ist entspannt und freundlich, Kunstwerke von Künstlern aus der Umgebung schmücken die Wände.

Zu der exzellenten Auswahl kalifornischer Weine kann man kleine Snacks und (vegetarische) Mahlzeiten wie Burritos, Bagels oder Fudge Brownies bestellen.

Adresse: , 1-10-1 Jingumae, Shibuya-ku, Tokio,
Telefon: (03) 34 06 55 97
Internetseite: http://www.thepinkcow.com

TY Harbour

Küche:

Im TY Harbour hat man einen wundervollen Blick auf den Hafen in der Tokioer Bucht. Serviert wird eine leichte Küche mit kalifornischem Einschlag, Gerichte umfassen z. B. geröstetes Renkenfilet mit knusprigen Frühlingsröllchen und einer leichten Tomatensauce oder in Bier mariniertes Hühnchen mit Thymian und Knoblauch. Es gibt eine große Auswahl an Bieren und Wein. Auf der mit Blumen dekorierten Terrasse lassen sich herrlich die Spezialmittagsmenüs und der Brunch an den Wochenenden genießen.

Adresse: , 2-1-3 Higashi-Shinagawa, Shinagawa-ku, Tokio,
Telefon: (03) 54 79 45 55.
Internetseite: http://www.tyharborbrewing.co.jp

World Buffet L'Etoile

Küche:

Das World Buffet L'Etoile ist eines der zahlreichen Restaurants des Dai Ichi Hotel in Shimbashi, und bietet riesige 'all you can eat' Mittags- und Abendbüffets, bei denen man Spezialitäten aus der ganzen Welt in einer entspannten Wintergartenatmosphäre genießen kann.

Es gibt alles, was das Herz begehrt, von Sushi und Dim Sums über geräucherten Lachs bis hin zu Drei-Käse-Ravioli. Die umfangreiche Nachspeisenauswahl mit verschiedenen Torten, Eiscremes und Sorbets lässt danach keine Wünsche offen.

Der Pauschalpreis liegt an den Wochenenden und während der Ferien etwas höher, Kinder erhalten jedoch eine Ermäßigung.

Adresse: Shinbashi, 1-2-6 Shimbashi, Minato-ku , Tokio,
Telefon: (03) 35 01 44 11.
Internetseite: http://www.daiichihotel-tokyo.com

Gogyo

Küche:

Im Gogyo bekommt man zahlreiche traditionelle japanische Speisen - allen voran einen großen Teller Gyoza, dampfende Teigtaschen - in einem schicken, aber trotzdem bodenständigen Ambiente.

Man quetscht sich an den Bänken vorbei und erhascht einen Blick auf die Flammen in der Küche, bevor man eine Reihe von Shochu-Schäpsen probiert und sich Yakibuta, gegrilltes Schwein, schmecken lässt. Die traditionelle Laterne vor der Tür markiert den Eingang.

Adresse: , 1-4-36 Nishiazabu, Minato-ku, Tokio,
Telefon: (03) 57 75 55 66.
Internetseite: http://ramendining-gogyo.com

günstige Preisklasse

Tengu

Küche:

Tengu ist eine fröhliche japanische Kneipenrestaurantkette (izakaya) und besonders bei Studenten und Büroangestellten beliebt. Man kann verschiedene kleine Mahlzeiten und Snacks wie z.B. yakitori gegrilltes Hühnchen und sashimi, oder japanisch interpretierte Pizzen und Salate von der reich bebilderten Menükarte bestellen. Bier und Sake sind ebenfalls gut und bezahlbar. Die Tengu-Kneipen erkennt man leicht an ihrem Logo, einer roten, langnasigen Teufelsmaske.

Adresse: Ginza, Roku-chome, 6-13-3 Ginza, Tokio,
Telefon: (03) 32 48 25 88.
Internetseite: http://www.teng.co.jp

Hokoto

Küche:

Das Hokoto gegenüber der Harajuku Station bietet die bekannten, aber sehr leckeren Nudeln, Suppen, Gyoza und Wok-Gerichte. Es ist ein heller Ort mit schnellem Service, aber das Essen ist gut, die Bedienung freundlich und hilfsbereit, und die Geldbörse ist danach nur unwesentlich dünner.

Adresse: , 1F Ruponte Building, 1-17-1 Jingumae, Tokio,
Telefon: (03) 34 05 90 15.

Chinya

Küche:

In diesem beliebten Tokioer Restaurant, das schon 1880 eröffnet wurde, bekommt man, sobald man seine Schuhe am Eingang ausgezogen hat, einen Eindruck vom alten Japan. Nachdem die im Kimono gekleidete Bedienung die Gäste an ihren Tisch führt, können diese zwischen Shabu-Shabu (hauchdünn geschnittenem Rind- und Schweinefleisch, das man in Brühe am Tisch selbst kocht) und Sukiyaki (dünne Scheiben Rind, Gemüse und Tofu sowie Nudeln, die in Warishita, einer besonderen Brühe aus Sojasauce, süßer Sake und Zucker, gekocht werden) wählen.

Adresse: , 1-3-4 Asakusa, Tokio,
Telefon: (03) 38 41 00 10.
Internetseite: http://www.chinya.co.jp