FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Indonesien

Indonesien Einkaufen und Nachtleben

Einkaufen in Indonesien

Beliebte Mitbringsel sind Handwerksarbeiten wie Batikstoffe, Holzschnitzarbeiten, Silberschmuck, Stroh- und Bastkörbe, Bambusartikel, Krise (kleine Dolche), Gemälde und gewebte Stoffe. Beim Kauf von Antiquitäten sollte man sich von einem Experten beraten lassen. Schnäppchenjäger zieht es vor allem auf die Insel Java. Die Stadt Yogyakarta ist bekannt für ihre Batikstoffe und –bilder, allerdings sollte man mit einem Wassertest die Qualität der Batik prüfen lassen. 

Auf Bali findet man hochwertige Naturkosmetika wie Massageöle, Körperlotionen und Peelings. Ubud ist bekannt als Künstlerdorf. In Celuk bieten in den kleinen Nebenstraßen zahlreiche Silberschmiede ihre Dienste an, auch individuelle Bestellungen sind möglich. Jenggala Keramik (Internet: www.jenggala.com) in Jimbaran vereint balinesische Tradition mit modernem Design. 

In den großen Städten gibt es große, klimatisierte Einkaufszentren, in denen international bekannte Labels zu relativ günstigen Preisen angeboten werden. Bekannt ist z.B. das Plaza Senayan (Internet: www.plaza-senayan.com) in Süd-Jakarta oder die BeachWalk Mall (Internet: www.beachwalkbali.com) in Kuta auf Bali. 

Es gibt zahlreiche Märkte, auf denen neben frischem Obst und Gemüse oder exotischen Gewürzen auch Textilwaren angeboten werden. Der Tanah Aban-Markt in Zentral-Jakarta, der bereits seit 1735 stattfindet, ist einer der größten Textilmärkte Südost-Asiens.

Ladenöffnungszeiten

Mo-So 9.00-21.00 Uhr, manche Geschäfte schließen sonntags früher. Märkte sind entweder frühmorgens oder spätabends geöffnet. In den kleineren Ortschaften schließen die Geschäfte in der Mittagszeit von 13.00-17.00 Uhr. Einkaufszentren haben in der Regel von 10.00 bis 21.00 geöffnet.

Nachtleben in Indonesien

In den Diskotheken, Nachtclubs und Bars findet man vor allem Touristen. Das lebendigste Nachtleben haben die Hauptstadt Jakarta sowie die Insel Bali zu bieten. Sowohl in Jakarta als auch auf Bali gibt es eine Filiale des legendären Hard Rock Cafés (Internet: www.hardrock.com).

In Jakartas Nachtlokalen spielen oft internationale Sänger und Gruppen; die Nachtklubs sind an Wochenenden bis 04.00 Uhr geöffnet. Die Stadt hat über 40 Kinos, einige davon zeigen Filme in englischer Sprache oder mit englischen Untertiteln. 

Auf Bali gibt es in allen größeren Ortschaften Diskotheken, Nachtclubs und Bars, in denen häufig auch Live-Musik gespielt wird. Bei Partygängern beliebt ist vor allem die Stadt Kuta im Süden der Insel, in der es ein besonders vielseitiges Angebot gibt; Wer z.B. gerne Salsa tanzt, geht ins Cubana (Internet: www.cubanabali.com) oder ins Bahiana (Internet: www.bahiana-bali.com).  Freunde der House-Musik zieht es hingegen ins Bosche (Internet: www.boshevvipclub.com). 

Viele größere Hotels, besonders auf Bali, bieten Tanzaufführungen an, begleitet von den typisch indonesischen Gamelan-Orchestern. Das ganze Jahr über finden vielerorts Mondscheinfeste statt, am besten erkundigt man sich an Ort und Stelle. Indonesisches Schattentheater ist weltberühmt. 

Vorsicht vor Falschspielerbanden, die versuchen, Touristen um ihr Geld zu bringen. Da Glücksspiele in ganz Indonesien verboten sind, machen sich auch die Geschädigten strafbar.