'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Indonesien

Indonesien: Sprache und Kultur

Indonesien: Kultur

Religion

86,1% Muslime, 8,7% Christen, 1,8% Hindus (vor allem auf Bali), 3,4% Buddhisten sowie Anhänger von Naturreligionen in abgelegenen Regionen.

Sitten und Gebräuche

Allgemeines: Seit der Unabhängigkeit haben viele Indonesier einen starken Nationalstolz entwickelt. 

Überlieferte Tänze und traditionelle Techniken der Malerei, Holschnitzerei und Bildhauerei spielen eine wichtige Rolle in der indonesischen Kultur. Tanzen ist in Indonesien eine wichtige Kunstform und wird von frühester Kindheit an gefördert und praktiziert. Das umfassende Repertoire basiert auf alten Legenden und Überlieferungen. Aufführungen finden in Dorfhallen und auf Dorfplätzen statt sowie in einigen der führenden Hotels. Einige der berühmtesten Tänze Balis sind der Legong, ein langsamer, graziöser Tanz göttlicher Nymphen; der Baris, eine rasante, lautstarke Darstellung männlichen, kriegerischen Verhaltens, und der Jauk, fesselnder Solotanz eines maskierten und reich kostümierten Dämons. Beim dramatischen Kecak-Tanz mit 100 oder mehr Teilnehmern agieren nur mit Lendenschurz bekleidete junge Männer als wilde Affenschar, Untertanen des hinduistischen Affengottes Hanuman.
Indonesische Gamelan-Orchester bestehen in erster Linie aus verschiedenen Xylophon-ähnlichen Schlaginstrumenten, Flöten und Instrumenten, die der Harfe ähneln. Diese Klänge sind in vielen indonesischen Geschäften und Restaurants zu hören und gehören zu jeder Tanz- und Schattentheateraufführung.

Schattentheaterstücke werden landesweit aufgeführt, hierfür werden die traditionellen Wayang-Kulit-Schattenpuppen aus Holz und Leder benutzt. Gegenstand der Stücke sind oft die Geschichten der Ramayana und Mahabharata, berühmte alte Hindu-Legenden. Es werden jedoch auch moderne Stücke gezeigt. Für Besucher, die kein Indonesisch verstehen, ist es am interessantesten, hinter der Bühne zu sitzen, weil man dort dem Puppenspieler am besten bei seiner Arbeit zusehen kann.

Umgangsformen: Bei Ticket- und Hotelbuchungen innerhalb Indonesiens wird oft nur der Vorname verwendet. In Gesellschaft ist man oft recht formell, zum Beispiel sollte man bei einer Mahlzeit nicht mit dem Essen oder Trinken anfangen, bevor der Gastgeber dazu auffordert. Man sollte nie mit dem Finger auf Personen oder Gegenstände zeigen oder andere Menschen am Kopf berühren. Essen oder Geld wird immer mit der rechten Hand genommen oder gegeben. Indonesier sind höflich und freundlich und erweisen Ausländern, denen sie vertrauen, unzählige Gefälligkeiten und Freundschaftsdienste. Händeschütteln zur Begrüßung ist gebräuchlich. Bei Einladung in ein Privathaus ist ein Geschenk gern gesehen. Vor dem Betreten eines privaten Hauses zieht man die Schuhe aus.

Kleidung: Legere Kleidung ist üblich, aber einige elegante Etablissements erwarten Abendgarderobe zu den Mahlzeiten. Islamische Sitten und Gebräuche, die die Bekleidung der Frauen betreffen, sollten beachtet werden. Tempel sollten nur mit Sarong und Schultern/Arme bedeckenden Oberteilen betreten werden. Badebekleidung gehört an den Strand. Abseits vom Strand sollte man Knie und Schultern bedeckt halten. 

Fotografieren: Kulturstätten dürfen nicht fotografiert werden. Als Grundregel gilt, dass man vor dem Fotografieren um Erlaubnis fragen sollte. 

Rauchen: In Jakarta und auf Bali ist das Rauchen in geschlossenen, öffentlichen Räumen wie Hotels und Restaurants verboten.

Trinkgeld: Im Restaurant und im Hotel ist das Trinkgeld meist schon in der Rechnung enthalten. Wer dennoch Trinkgeld geben möchte, gibt üblicherweise 5-10%. Zimmermädchen und Taxifahrer erwarten ein Trinkgeld. Im Taxi ist es üblich, den Fahrpreis aufzurunden.
 

Sprache

Amtssprache ist Indonesisch (Bahasa Indonesia). Jede ethnische Gruppe hat ihre eigene Sprache. Es werden rund 250 Regionalsprachen und Dialekte gesprochen. Englisch, Niederländisch und Arabisch sind Schulpflichtsprachen. Die ältere Generation spricht eher Niederländisch als Zweitsprache, die jüngere eher Englisch.

Nützliche Sätze


  • Auf Wiedersehen = Selamat tinggal ("Gutes Bleiben" wünscht die weggehende Person)

  • Auf Wiedersehen = Selamat jalan ("Einen guten Weg" wünscht die bleibende Person)

  • Acht = Delapan

  • Achtzig = Delapanpuluh

  • Bier = Bir

  • Bitte = Sama-sama

  • Danke = Terima kasih

  • Dienstag = Selasa

  • Doktor = Dokter

  • Donnerstag = Kamis

  • Drei = Tiga

  • Dreißig = Tigapuluh

  • Einhundert = Saturibu

  • Eins = Satu

  • Eintausend = Saturibu

  • Freitag = Jumat 

  • Fünf = Lima

  • Fünfzig = Limapuluh

  • Guten Tag = Selamat siang

  • Hallo = Helo

  • Heute = Hari ini

  • Hotel = Hotel

  • Ich fühle mich krank = Aku sakit.

  • Ich habe mich verletzt. = Aku terluka.

  • Ich verstehe das nicht = Aku tidak mengerti itu

  • Ja = Ya

  • Kann ich bitte die Speisekarte haben? = Boleh minta daftar makanan

  • Mein Name ist … = Aku namanya...

  • Mittwoch = Rabu

  • Montag =  Senin

  • Morgen = Besok

  • Nein = Tidak

  • Neun = Sembilan

  • Neunzig = Sembilanpuluh

  • Restaurant = Restaran

  • Samstag = Sabtu

  • Sechs = Enam

  • Sechzig = Enampuluh

  • Sieben = Tujuh

  • Siebzig = Tujuhpuluh

  • Sonntag = Minggu

  • Sprechen Sie Deutsch? = Bisa Anda berbicara bahasa jerman?

  • Toiletten = Kamar kecil

  • Vier =  Empat

  • Vierzig = Empatpuluh

  • Wein = Anggur

  • Wie geht es Ihnen? = Apa kabar Anda?

  • Wie viel kostet das? = Berapa?

  • Wo ist …? = Dimana ?

  • Zehn = Sepuluh

  • Zwanzig = Duapuluh

  • Zwei = Dua