'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Georgien

Georgien: Länderinfos

Überblick

In Georgien machten früher vor allem privilegierte Sowietbürger Urlaub, und warum ist unschwer zu erkennen: Das Land verfügt über eine atemberaubende Landschaft, ein mildes Klima und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt.

Steinhäuser mit Gärten, in denen wilder Wein wächst, und verwinkelte Straßen geben der Hauptstadt Tiflis ein mediterranes Flair. Sochumi, die Hauptstadt von Abchasien im äußersten Nordwesten von Georgien, war bis zu den politischen Unruhen in den 1990er Jahren ein erholsamer Urlaubsort. Die Hafenstadt war beliebt für ihre von Palmen und Eukalyptusbäumen gesäumten Strände, ihre Cafés und ihre weltoffene Bevölkerung. Zwar hat sich die Lage beruhigt, aber die Stadtbevölkerung ist ethnisch deutlich homogener geworden.

Seine Unabhängigkeit von der ehemaligen Sowietunion erlangte Georgien nach einer Volksabstimmung im Jahr 1991. Heute befindet sich Georgien einerseits im Aufbruch und nähert sich immer mehr den Werten der westlichen Welt an. Andererseits verharrt Georgien in vielerlei Hinsicht in längst vergangenen Zeiten. So hält ein Großteil der Georgier an tradierten Gesellschaftsstrukturen fest. Auch die Rückkehr zur orthodoxen Religion ist ein viel beobachtetes Phänomen in diesem eurasischen Staat. Zudem scheint vielerorts die Zeit vor über hundert Jahren stehengeblieben zu sein, was nicht zuletzt in Armut begründet ist. Unruheherde sind weiterhin das vom Rest des Landes recht isolierte Abchasien, Südossetien im Süden und das Pankissi-Tal im Kaukasus.

Im Jahr 1918 hat Georgien schon einmal seine Unabhängigkeit erklärt, damals vom russichen Kaiserreich. Das hundertjährige Jubiläum dieser Unabhängigkeitserklärung feiern die Georgier im Laufe des Jahres 2018 mit vielen Festen. 

Wichtige Fakten

Fläche:

69.700 qkm.

Offizieller Name:

Georgien

Bevölkerung:

3.971.368 (UNO Schätzung 2016)

Bevölkerungsdichte:

70,8 pro qkm.

Hauptstadt:

Tiflis (Tbilissi).

Staatsform:

Demokratische Republik mit semipräsidentiellem Regierungssystem. Präsidialrepublik von 1995 bis 2013. Verfassung von 1995 (letzte Änderung im November 2013). Parlament mit 235 Mitgliedern. Unabhängigkeit seit Mai 1918. Wiedererlangung der Unabhängigkeit im Mai 1991. 

Staatsoberhaupt:

Giorgi Margvelashvili, seit November 2013.

Regierungschef:

Mamuka Bakhtadze, seit Juni 2018.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz.