'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Bhutan

Bhutan: Länderinfos

Überblick

Das Königreich Bhutan geht mit Vorsicht an die Entwicklung des Tourismus heran, um die einzigartige Natur und Kultur des Landes zu schützen.

Alle Touristen, ob als Gruppen- oder Individualreisende, müssen eine im Voraus geplante und professionell geführte Reise durch einen in Bhutan registrierten Reiseveranstalter oder dessen ausländischen Partner buchen. Der Grundpreis ist gesetzlich festgelegt.
Viele Touristen scheuen dennoch keine Mühen, um die atemberaubenden Berge und Täler dieses erstaunlichen Landes kennen zu lernen. Die Tourismusindustrie von Bhutan basiert auf Nachhaltigkeit, d.h. auf Umweltfreundlichkeit, sozialer und kultureller Verträglichkeit sowie Wirtschaftlichkeit.
Druk Yul, wie das friedliche Land von Einheimischen genannt wird, bedeutet „Land des Donnerdrachens“ Viele historische Ereignisse sind zu Legenden geworden und nicht mehr exakt nachvollziehbar, aber sicher ist die Ankunft des Guru Rinpoche, von dem man glaubt, er habe den Mahayana Buddhismus im 8. Jahrhundert aus Tibet mitgebracht. Bhutan, das letzte Königreich des Mahayana Buddhismus, wurde niemals erobert oder von fremder Hand regiert.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

38.394 qkm.

Offizieller Name:

Königreich Bhutan.

Bevölkerung:

784.103 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

19 pro qkm.

Hauptstadt:

Thimphu (Thimbu).

Staatsform:

Konstitutionelle Monarchie seit 1969. Souveräner Staat, seit 1971. Verfassung von 2005. Zweikammerparlament: Tshogdu (Ständeparlament) - 105 der 150 Mitglieder werden alle 3 Jahre direkt gewählt (1 Stimme pro Familie), die restlichen Sitze werden von 33 Regierungsbeamten (z. T. vom König ernannt) und 12 Vertretern buddhistischer Klöster besetzt. Lodoi Tsokde (Königlicher Rat) - 9 Mitglieder. Es gibt keine Parteien. Unabhängigkeit von Indien seit 1949.

Staatsoberhaupt:

Druk-Gyalpo (»Drachenkönig«) Jigme Khesar Namgyal Wangchuk, seit Dezember 2006.

Regierungschef:

Chefberater der Übergangsregierung vor den Wahlen: Dasho Tshering Wangchuk, seit August 2018.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz.