'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Armenien

Armenien: Einkaufen und Nachtleben

Einkaufen

In Eriwan gibt es mehrere moderne Bekleidungsgeschäfte mit Mode von einheimischen Designern. Diverse Kunstgewerbeartikel aus Seide, Keramik und Holz sowie Gemälde werden in Eriwaner Galerien verkauft. Antiquitäten wie Ikonen, Läufer und Teppiche sind sehr teuer und können nur mit einer besonderen Genehmigung exportiert werden. Diese erhält man nur, wenn der Kauf in einem offiziellen Laden und nicht auf einem Markt oder von einer Privatperson getätigt wurde. Waren aller Art werden am Vernisaj-Flohmarkt in Eriwan angeboten, der bei Touristen sehr beliebt ist. Die Einkaufszeiten der Geschäfte sind von 09.00-17.00 Uhr, im Sommer haben die meisten Läden länger geöffnet.

Nachtleben

Es gibt zahlreiche Restaurants und Nachtclubs in Eriwan, wo einheimische Bands alles von leisem Jazz bis Hardrock spielen. Einige der größten Clubs spielen Techno- und Trance-Musik bis zum Morgengrauen, die manchmal von DJs aus Russland oder Europa aufgelegt wird. Auf dem Weg zum Flughafen gibt es eine Reihe von etwas verlassen wirkenden Kasinos. Eriwan verfügt über eine große Konzerthalle, ein Opernhaus und Kammermusikhalle und mehrere Theaterhäuser. Opern- und Musikaufführungen haben ein hohes Niveau und Eintrittskarten sind preisgünstig. Das armenische Philharmonische Orchester und das 1997 gegründete armenische Kammerorchester gastieren regelmäßig in Eriwan und anderen Städten. Es gibt mehrere Musikensembles, die sich auf traditionelle armenische Volksmusik, -gesang, und -tanz spezialisieren.