'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Niger

Niger: Länderinfos

Überblick

Besucher mit einem Sinn für Abenteuer werden in Niger auf Nomaden treffen, Paviane oder Elefanten im “W”-Nationalpark beobachten, den Fluss Niger mit dem Kanu befahren oder die wunderbare alte Hauptstadt der Touareg, Agadez, besichtigen können.
Die ehemalige französische Kolonie ist der größte Staat Westafrikas und grenzt an Libyen, Algerien, Tschad, Nigeria, Benin, Mali und Burkina Faso. Niger ist seit 1960 unabhängig, unterhält aber weiterhin enge Beziehungen zu Frankreich.
Niger gehört zu den am wenigsten entwickelten Ländern der Erde. Es besteht zum Großteil aus Wüste und verfügt über sehr wenig fruchtbares Land. Hungersnöte suchen das Land regelmäßig heim, und die Armut zu bekämpfen wird auch in Zukunft mit großen Schwierigkeiten verbunden sein. Eine katastrophale Nahrungsmittelkrise, von der 2,5 Millionen Menschen betroffen waren, erfasste Niger von 2005 bis 2006 und erforderte eine groß angelegte internationale Hilfsaktion.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

1.267.000 qkm.

Offizieller Name:

Republik Niger.

Bevölkerung:

20.715.285 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

13,8 pro qkm.

Hauptstadt:

Niamey.

Staatsform:

Präsidialrepublik seit 1960. Verfassung von 1999. Parlament mit 83 Mitgliedern. Unabhängig seit 1960 (ehemalige französische Kolonie).

Staatsoberhaupt:

Mahamadou Issoufou, seit April 2011.

Regierungschef:

Brigi Rafini, seit April 2011.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz.