'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Libyen

Libyen: Länderinfos

Überblick

Durch die Isolation Libyens ist seine Schönheit und Vielseitigkeit bisher weitgehend unbekannt geblieben. Die weiße Hauptstadt Tripolis ist für nordafrikanische Verhältnisse sehr ruhig, bietet aber eine gute Auswahl an Restaurants und Hotels.
Die Großstadt Benghazi ist das kommerzielle Herz des Landes. Die Küste Libyens hat spektakuläre Überresten römischer Städte zu bieten, darunter Leptis Magna und Sabrata. Auch die griechischen Kolonien Kyrene und Apollonia sind sehenswert. Der Großteil des Landes besteht aus Wüste. Die Sahara ist hier zugänglicher als anderswo und von unglaublicher Schönheit.
Nach Libyen kann man nur im Rahmen einer geführten Reisegruppe fahren, aber ein einheimischer Fremdenführer kann viel zum Verständnis dieses Landes beitragen. Die Libyer, die meist von den Arabern oder den Berbern abstammen, sind warmherzig und äußerst gastfreundlich. Die Touareg, ein Berberstamm, leben in unzugänglichen Gegenden und machen zehn Prozent der Bevölkerung aus. Die restlichen 90 % leben in Küstenstädten.

Wichtige Fakten

Fläche:

1.759.500 qkm.

Offizieller Name:

Staat Libyen.

Bevölkerung:

6.330.159 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

3,6 pro qkm.

Hauptstadt:

Tripolis.

Staatsform:

Republik mit arlamentarischer Demokratie seit 2011 (laut Verfassung von 2011). Islamistisch-Sozialistische Volksrepublik seit 1976. Verfassung von 1977, seit 1994 Scharia (islamisches Recht). Oberstes Staatsorgan (seit August 2012): Nationalversammlung mit 200 Abgeordneten. Bürgerkrieg von Februar bis Oktober 2011. Von Februar 2011 bis Juli 2012 war der Nationale Übergangsrat oberstes Organ. Die seit Ende 2015 amtierenden Staatsorgane Präsidialrat, Parlament und Staatsrat sollen spätestens Ende 2017 von einer neuen Regierung abgelöst werden. 

Staatsoberhaupt:

Fayez al-Sarraj, seit April 2016.

Regierungschef:

Fayez al-Sarraj, seit April 2016.

Elektrizität:

150/220 V, 50 Hz. Gelegentlich Stromausfall.