FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Lesotho

Lesotho Länderinfos

About Lesotho

Das winzige Königreich Lesotho ist vollständig von seinem Nachbar Südafrika umgeben und besteht zum größten Teil aus Hochebene. Viele Dörfer sind so isoliert, dass man sie nur zu Pferd, zu Fuß oder mit dem Kleinflugzeug erreichen kann. Straßen sind bisher nur zu den Orten gebaut worden, an denen Lesothos Bodenschätze und Wasservorräte zu finden sind.
Von der Hauptstadt Maseru aus reisen viele Besucher in die Berge, wo man u.a. reiten, wandern, Vögel beobachten oder angeln kann. Bartgeier und Felsenadler sind von Maluti und den Drachenbergen aus zu sehen, während Letsie Lake und andere Feuchtbiotope die Heimat verschiedener Wasservögel sind. Lesotho ist der letzte Lebensraum des Glattnackenrapp.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

30.344 qkm.

Ofizieller Name:

Königreich Lesotho.

Bevölkerung:

2.160.309 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

70 pro qkm.

Hauptstadt:

Maseru.

Staatsform:

Parlamentarische Monarchie (im Commonwealth) seit 1993. Verfassung von 1993. Parlament mit 120 Abgeordneten, Senat mit 33 ernannten Mitgliedern. Unabhängig seit 1966 (ehemalige britische Kolonie).

Staatsoberhaupt:

König Letsie III., seit 1996.

Regierungschef:

Tom Thabane, seit Juni 2017.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz; Adapter erforderlich.

Reise- und Sicherheitsinformationen

Lesotho

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 03.02.2017
Unverändert gültig seit: 31.01.2017

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Kriminalität

Lesotho hat eine hohe Gewaltkriminalität zu verzeichnen. Reisende sollten insbesondere in der Hauptstadt Maseru (Umgebung des Victoria Hotels in der Stadtmitte), bei Reisen von Leribe zum Katse-Staudamm sowie an Aussichtspunkten Vor- und Umsicht walten lassen. Aber auch in anderen ländlichen Gebieten haben Überfälle und Autodiebstahl ("carjacking") zugenommen. Die neue Umgehungsstraße zum Flughafen Maseru ist Schauplatz von Autodiebstählen. Bei Nacht sollte sie unbedingt gemieden werden.

Es wird empfohlen, Spaziergänge nach Einbruch der Dunkelheit, Überlandfahrten bei Dunkelheit und das Parken von Fahrzeugen in unbeleuchteten Straßen möglichst zu vermeiden.

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.