'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Gambia

Gambia: Länderinfos

Überblick

Gambia ist zwar das kleinste Land des afrikanischen Kontinents, aber es bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit Sandstränden, tropischen Regenwäldern, Sümpfen, Feuchtgebieten und bewaldeter Savanne.
Der Fluss Gambia, einer von Afrikas bedeutendsten Wasseradern, dominiert das Landschaftsbild. Gambias Parks, Naturschutzgebiete und Ufergebiete sind vor allem für den Ökotourismus interessant, denn hier leben Affen, Krokodile, einige Flusspferde und mehr als 500 Vogelarten.
Wer ursprüngliche westafrikanische Musik und Kultur kennen lernen will, kann abseits der Touristenpfade kleine Dörfer auf dem Land entdecken. Die meisten Besucher kommen aber wegen des sonnigen Wetters, der Gastfreundschaft der Bewohner und der erholsamen Strandorte am atlantischen Ozean nach Gambia.

Wichtige Fakten

Fläche:

11.295 qkm.

Offizieller Name:

Republik Gambia.

Bevölkerung:

2.054.986 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

170,5 pro qkm.

Hauptstadt:

Banjul.

Staatsform:

Präsidialrepublik (im Commonwealth) seit 1970. Neue Verfassung seit 1997. Einkammerparlament mit 53 Mitgliedern. 48 Abgeordnete des Parlaments werden auf 5 Jahre gewählt, 5 Mitglieder werden vom Staatsoberhaupt ernannt. Unabhängig seit 1965 (ehemalige britische Kolonie).

Staatsoberhaupt:

Adama Barrow, seit Januar 2017.

Regierungschef:

Adama Barrow, seit Januar 2017.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz. Runde oder eckige (englische) Dreipolstecker.