'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Eritrea

Eritrea: Länderinfos

Überblick

Eritrea liegt am Roten Meer und besteht aus einem flachen Küstengebiet und einem bergigen Hinterland.
Die türkischen und ägyptischen Kolonialmächte hinterließen zahlreiche interessante Orte und Gebäude, und die Küche Eritreas erinnert an die italienische Besatzung, die von den Briten 1941 beendet wurde. Ab den 50er Jahren stand Eritrea unter äthiopischer Herrschaft und erlangte erst durch einen Guerillakrieg und ein anschließendes Referendum 1993 seine volle Unabhängigkeit.
Trotz dieser turbulenten Geschichte hat Eritrea dem Besucher einiges zu bieten, vor allem seine Natur- und Tierwelt. In Eritrea sind z.B. Elefanten, Löwen, Paviane, Gazellen, Leoparden, Straße und Schildkröten zu Hause. Im blaugrünen Wasser vor den wunderschönen Stränden Eritreas sind außerdem nicht selten Engelhaie, Barrakudas, Korallenfische und verschiedene Krabben-, Seegurken- und Quallenarten zu sehen.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

124.000 qkm, mit Dahlak-Inseln.

Offizieller Name:

Staat Eritrea.

Bevölkerung:

5.401.231 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

54 pro qkm.

Hauptstadt:

Asmara.

Staatsform:

Republik seit 1993. Verfassung von 1997, die jedoch bis heute nicht in Kraft trat. Faktisch inaktives Übergangsparlament mit 150 Mitgliedern. 1941-1952 unter britischer Führung; ab 1962 Provinz von Äthiopien, seitdem herrschten ständig Unruhen und Bürgerkriege. Eritrea und Äthiopien haben am 18. 06. 2000 ein Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet. Unabhängig seit 1993.

Staatsoberhaupt:

Isayas Afewerki (seit 1993).

Regierungschef:

Isayas Afewerki (seit 1993).

Elektrizität:

230 V. 50 Hz.