'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Angola

Angola: Geschäftsetikette und Kommunikationsmittel

Geschäftlich unterwegs

Sommeranzüge oder -kostüme werden empfohlen. Einheimische Geschäftsleute sind leger gekleidet. Für gesellschaftliche Anlässe sind dunkle Farben angebracht. Portugiesisch-, Französisch- oder Spanischkenntnisse sind von Vorteil, da es nur wenige Dolmetscher gibt. Die Urlaubsmonate Juni bis September sollten vermieden werden.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 08.30-12.30 und 14.00-18.00 Uhr; manche Banken und Geschäfte auch Sa 08.30-12.30 Uhr.

Geschäftskontakte

Camara de Comércio e Indústria de Angola (Industrie- und Handelskammer)
Largo do Kinaxixi 14, CP 92, Luanda
Tel: (02) 44 45 06.
Internet: www.ccia.ebonet.net

In Kontakt bleiben

Telefon

Bis vor kurzem mussten internationale Anrufe durch eine Vermittlung getätigt werden. Nach Luanda ist nun zunehmend auch internationale Direktdurchwahl möglich. Die Telefongesellschaft von Angola ist die Angola Telecom (Internet: www.angolatelecom.com/en/home/index.htm).

Mobiltelefone

GSM 900 und CDMA 2000 (Code-Division Multiple Access). Netzbetreiber ist UNITEL S. a. r. l. . Der Empfangs/Sendebereich beschränkt sich zurzeit auf Luanda und die nähere Umgebung.

Internet

Anbieter ist Nexus (Internet: http://www.nexus.ao oder www.ebonet.net oder www.netangola.com); in Luanda gibt es Internetcafés.

Post

Luftpostsendungen nach Europa sind 5-10 Tage unterwegs. Inlandspost ist verhältnismäßig zuverlässig.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.