'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Ägypten

Ägypten: Essen und Trinken

In der ägyptischen Kochkunst vereinen sich einige der besten Geschmacksrichtungen der afrikanischen, nahöstlichen und mediterranen Küche. Frische Früchte, z.B. Datteln und Oliven, Gemüse, Fleisch und frischer Fisch werden mit aromatischen Kräutern und Gewürzen kombiniert, um farbenfrohe und geschmacksintensive Speisen zu kreieren. Typischerweise beginnt eine Mahlzeit mit einer Suppe aus Hülsenfrüchten oder Bohnen, Zwiebeln, Tomaten und grünem Blattgemüse sowie jeder Menge Knoblauch oder Gewürze. Zu der Suppe wird flaches Brot, wie Fladenbrot oder Aish (flaches Brot mit Bockshornkleesamen und Maismehl), serviert. Darauf folgt entweder ein Gericht mit Hühnchen, Lamm- oder Kalbsfleisch, das langsam gegart wurde, oder ein Fischeintopf mit Couscous oder Reis als Beilage. Landestypische Spezialitäten sind z. B. Bohnengerichte (Foul), Kebabs und Hummus (Kichererbsenpüree). Als Nachspeise gibt es in der Regel in Honig getränkte Backwaren gefüllt mit Feigen, Datteln und Nüssen, oder Mahallabiyaa (Reispudding) mit Rosenwasser und Gewürzen. Auch Joghurt mit Früchten, vor allem Orangen, Datteln und Feigen, wird häufig zum Nachtisch gegessen.

Große Hotel- und kleine Spezialitätenrestaurants sind in allen Städten zu finden. Einige Restaurants in Kairo bieten neben der ausgezeichneten einheimischen Küche auch internationale Gerichte an. Obwohl Ägypten ein islamisches Land ist, wird Alkohol in guten Restaurants und Cafeteria-ähnlichen Bars ausgeschenkt. Allerdings haben gastronomische Betriebe außerhalb der touristischen Zentren keine Lizenz für den Alkoholausschank.

Spezialitäten


  • Ful Medames (Saubohnen mit Eiern)

  • Baba Ghanoush (Püree aus Auberginen und Sesampaste)

  • Fuul (Saubohnen mit Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Gewürzen)

  • Gefüllte Weinblätter

  • Temayya (Falafel)

  • Kebabs (am Spieß gebratenes Fleisch).

  • Koshari (Gericht aus Reis, Linsen, Nudeln und Tomaten)

Gut zu wissen

Wer zum Essen in ein Privathaus eingeladen wird, sollte es als besondere Ehre betrachten, wenn ihm Geflügel, Lamm- oder Kalbfleisch serviert werden. Ägypter sehen Fleischgerichte als Luxus. Tauben sind eine Delikatesse und werden nur zu besonderen Anlässen mit großer Sorgfalt zubereitet, dabei werden die Tauben häufig mit Kopf serviert.

Trinkgeld

Eine Servicegebühr von 10-15% wird auf Restaurantrechnungen aufgeschlagen. Zimmermädchen, Gepäckträger und andere Bedienstete freuen sich über ein kleines Trinkgeld von umgerechnet 50 Cent oder 1 €. Im Taxi wird der Preis aufgerundet.

Mindestalter für Alkoholkonsum

In Ägypten darf man ab 21 Jahren Alkohol trinken.

Regionale Getränke

Neben starkem Kaffee ist das beliebteste Getränk in Ägypten Tee, welcher häufig mit Minze oder Kräutern aromatisiert wird. Weitere landestypische Getränke sind:

  • Kahwa (dicklicher, schwarzer Kaffee)
  • Shay bil na'na' (Minze-Tee)
  • Karkaday (knallrotes Getränk aus Hibiskus-Blüten)
  • Aswanli (dunkles Bier, das in Aswan produziert wird)
  • Zibib (alkoholisches Getränk, das nach Anis schmeckt)