Mobilität vor Ort in Finnland

Flugzeug

Das finnische Inlandsflugnetz ist eines der dichtesten der Welt. Die zahlreichen im ganzen Land verteilten Flughäfen ermöglichen eine schnelle und problemlose Reise durch Finnland. Knotenpunkte sind dabei die Flughäfen von Helsinki, Turku und Tampere. 

Finnair (AY) bedient eine Vielzahl von Inlandszielen.

Norra - Nordic Regional Airlines (N7) ist eine Tochtergesellschaft von Finnair und führt im Auftrag von Finnair Inlandsflüge durch.

 

Straße

Das finnische Straßennetz besteht aus rund 78.000 km und ist im Süden sehr gut ausgebaut. Mehr als die Hälfte der Straßen sind asphaltiert oder im Norden des Landes oft mit Ölkies belegt.

Staatsstraßen (finnisch: Valtatie) sind die höchste Straßenkategorie in Finnland. Sie verbinden die größten Städte des Landes. Sie haben eine Gesamtlänge von ca. 8.500 km. Auf Straßenschildern sind sie mit einer weißen Nummer auf rotem Grund gekennzeichnet. Ca. 700 km der Staatsstraßenstrecken sind autobahnartig ausgebaut.

Trotz des gut ausgebauten Straßennetzes erreicht man sein Ziel wegen der zahlreichen Seen oft nur über Umwege. Je weiter nördlich man kommt, desto weniger dicht ist das Straßennetz.

Man sollte in Finnland stets auf Wildwechsel achten. Warnschilder machen auf Elche, Rotwild und Rentiere aufmerksam. Wer einen Elch oder ein Rentier anfährt, muss dies der Polizei melden.

In Finnland gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Tankstellen sind überwiegend von 7-21 Uhr geöffnet; in den Großstädten oft auch durchgehend 24 Stunden. Das Tankstellennetz ist flächendeckend. Im Norden sollte man allerdings darauf achten, rechtzeitig zu tanken, da die Tankstellen dort weiter auseinander liegen.

Links-/Rechtsverkehr
Right
Autovermietung

Mietwagen gibt es in Helsinki und anderen größeren Städten. Das Mindestalter für die Anmietung ist 19 Jahre, und man muss mindestens seit einem Jahr Inhaber des Führerscheins sein. Von Fahrern unter 25 Jahren kann eine Jungfahrergebühr verlangt wer.

Taxi

Taxis stehen in jedem größeren Ort, an Flughäfen und vor großen Hotels zur Verfügung. An Flughäfen gibt es auch Sammeltaxis, mit denen man gemeinsam mit anderen Reisenden kostengünstig die Stadt erreicht. Taxis können auch telefonisch bestellt oder in Großstädten an der Straße angehalten werden.

Reisebus

Schnellbusse, u.a. die Busgesellschaft Matkahuolto, bedienen einen Großteil des gesamten Straßennetzes. Selbst die abgelegensten Orte werden angefahren.

In Lappland sind Busse das wichtigste Verkehrsmittel, daher ist das Busnetz gut ausgebaut. Meistens fahren zweimal täglich öffentliche Busse, die unterwegs an kleinen Busstationen halten. 

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen: 

- Das Anlegen von Sicherheitsgurten ist Pflicht. 

- Promillegrenze: 0,5 ‰.

- Kinder unter 135 cm Körpergröße und unter 3 Jahren müssen mit einem Rückhaltesystem gesichert werden. Falls nicht verfügbar, dürfen Kinder unter 3 Jahren nicht befördert werden und müssen Kinder über 3 Jahren auf dem Rücksitz mit Sicherheitsgurt gesichert sein.

- Das Tragen von fluoreszierenden Warnwesten oder Reflektoren ist für Autofahrer und alle Insassen sowie Motorradfahrer Pflicht, wenn sie das Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten, z.B. bei Pannen oder Unfällen.

- Autofahrer müssen grundsätzlich mit Abblendlicht oder bei ausreichenden Licht- und Sichtverhältnissen mit Tagfahrlicht fahren. 

- Winterreifen sind vom 1. Dezember bis Ende Februar (in Lappland von Mitte Oktober bis Ende April) für sämtliche Kfz bis zu 3,5 t Pflicht; bei Gespannen auch für gebremste Anhänger.

- Schneeketten können zusätzlich zur Winterbereifung montiert werden; Spikes sind vom 1. November bis zum ersten Montag nach Ostern erlaubt und müssen bei Nutzung auf allen vier Rädern montiert sein.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

In geschlossenen Ortschaften: 50 km/h; 
auf Landstraßen: 80-100 km/h; 
auf Autobahnen: 120 km/h; 

Die Höchstgeschwindigkeit für Pkw mit Anhänger ist 80 km/h.

Abschleppdienst

Der ADAC-Partnerclub in Finnland ist AL autoliito in Helsinki, Tel. +358 9 77 47 64 00.

Aber auch der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und -unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49-89 22 22 22, bei Erkrankungen: Tel. +49-89 76 76 76.

Unterlagen

Nationaler Führerschein und Zulassungspapiere sind mitzuführen. Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern. Alle Fahrer benötigen einen vollen Versicherungsschutz.

Auskünfte erteilt der finnische Automobilklub Autoliitto, Tel. +358 9 7258 4400.

Hinweise zum Straßenverkehr

Wer in einen Unfall verwickelt wird, muss umgehend das Autoversicherungsbüro Liikennevakuutuskeskus informieren, Tel. +358 40 450 45 20. 

In der Stadt unterwegs

In Helsinki bedient Helsinki City Transport (HKL) ein gut koordiniertes Verkehrsnetz aus Bussen, Straßenbahnen (Trams), U-Bahnen, Vorortzügen und eine Fähre zur Suomenlinna-Festung. Neben Einzelfahrscheinen gibt es auch Tagestickets für 1-7 Tage sowie Regionaltickets, mit denen man auch die öffentlichen Verkehrsmittel der angrenzenden Städte Espoo, Kauniainen und Vantaa nutzen kann.

Auf der Strecke der Tram 2 findet man interessante Sehenswürdigkeiten. Für alle Architektur-Interessierte empfiehlt sich eine Fahrt mit der Linie 4, und für Liebhaber von Design und Kunst die Linie 6. Alle drei Linien starten im Süden und fahren in verschiedene Richtungen. 

Die Helsinki Card ist für 1, 2 oder 3 Tage erhältlich und gilt für unbegrenzte Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Helsinki. Sie beinhaltet außerdem den freien Eintritt bei zahlreichen Museen und anderen Sehenswürdigkeiten sowie eine Panorama Sightseeing Bus Tour durch Helsinki. Kinder unter 7 Jahren können das Verkehrsnetz in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos nutzen. Man bestellt die Helsinki Card online und kann sie sich entweder per Post zusenden lassen oder sie in Helsinki am Flughafen oder im Hotel Seurahuone, neben dem Hauptbahnhof, abholen.

 

Reisezeiten

von Helsinki zu anderen Großstädten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

  Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Tampere 0.35 1.45 2.50
Turku 0.30 1.50 2.40
Rovaniemi 1.15 9.00 13.30

 

Bahn

Das moderne finnische Schienennetz verbindet alle großen Städte des Landes. Die beiden Hauptlinien führen Richtung Norden bis Kemijärvi, Rovaniemi und Kolari in Lappland.

Die VR Group, ist ein aus der finnischen Staatsbahn hervorgegangener Logistikkonzern, der neben dem Bahnverkehr mit seinen Tochtergesellschaften u.a. auch Busverkehr betreibt.

Rail-Pass

Der InterRail Ein-Land-Pass ist auch in Finnland gültig. Mit ihm kann man wahlweise an 3, 4, 6 oder 8 Tagen innerhalb 1 Monats in Finnland mit der Bahn reisen. Kinder unter 12 Jahren fahren kostenfrei. Sonderpreise auch für Jugendliche zwischen 12 und 27 Jahren und für Senioren ab 60 Jahren.

Hinweise zum Bahnverkehr

Express-Züge verkehren auf Langstreckenverbindungen im Süden, IC-Züge zu beliebten Städten und Regionen und Highspeed-Züge zwischen größeren Städten. Nachtzüge verbinden Helsinki mit Kemijärvi, Kolari und Rovaniemi.

Reservierungen sind erforderlich für IC-, Highspeed- und Nachtzüge.

Tickets und Informationen zu Fahrplänen, Preisen und Ermäßigungen erhält man bei der VR Group

Fahrpreisermäßigungen: Kinder unter 4 Jahren fahren ohne eigenen Sitzplatz gratis. Kinder von 4-16 Jahren erhalten für Langstreckenzüge 40 % Ermäßigung, Senioren über 65 und Rentner unter 65 eine Ermäßigung von 20 %.

 

Schiff

Auf den Wasserwegen im Landesinneren verkehren Dampfer und Motorboote. Den Ausmaßen entsprechend gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Strecken und Verbindungen.

Hopealinjat bietet Kreuzfahrten u.a. nach Tampere, Hämeenlinna, Virrat, Ruovesi, Nokia, Lempäälä. Jedes Schiff von Hopealinjat steht auch für individuell geplante Charterreisen zur Verfügung.

Linienschiffe verkehren u.a. auf den Seen Saimaa, Päijänne, Inarijärvi und Pielinen (auf Letzterem auch eine Autofähre).