Unternehmungen in Falkland-Inseln

Urlaubsorte & Ausflüge

In Stanley gibt es Pubs, Snackbars,
Restaurants, einen Golfplatz und eine Rennbahn. Bunte Häuschen zieren
die Küstenpromenade von der man die Aussicht auf den Hafen genießen und
zahlreiche Meeresvögel beobachten kann. Das Government House, die Kathedrale und das Stanley Museum sind einen Besuch wert.


Bei gutem Wetter kann man Wracks erkunden.
In Stanley und Darwin liegen Segel- und Stahlschiffe, die teilweise
noch zur Lagerung benutzt werden. Stanley war einst ein sicherer
Ankerplatz für Walfänger und Handelsschiffe, die um das berüchtigte Kap
Hoorn segelten. Bei günstigen Wetterbedingungen kann man ebenfalls zu
einigen Wracks hinabtauchen. Auf manchen Inseln brüten Pinguine,
Albatrosse und andere Meeresvögel. Auch Delfine und Wale können
beobachtet werden. Im Winter erreichen die Wellen, die man hier Grey Beards (»Graubärte«) nennt, erstaunliche Höhen.


Hier können Besucher in vollkommener
Abgeschiedenheit Wanderungen oder Ausritte unternehmen. Zum Angeln ist
eine Lizenz erforderlich. Diese ist auf dem Postamt in Stanley
erhältlich.


Einige Besucher kommen auf die Inseln, um
vor Ort die Kriegsschauplätze des Falklandkrieges zwischen
Großbritannien und Argentinien zu erkunden. Kampfhandlungen fanden
unter anderem an folgenden Orten statt: Goose Green, San Carlos, Fitzroy, Pebble Island, Mount Tumbledown und Stanley. Außerdem kann man Soldatenfriedhöfe, Gedenkstätten und Kriegsmuseen besichtigen.

Unternehmungen

Das Binnenland

Hier können Besucher in vollkommener Abgeschiedenheit Wanderungen oder Ausritte unternehmen. Zum Angeln ist eine Lizenz erforderlich. Diese ist auf dem Postamt in Stanley erhältlich.

Die Küsten

Bei gutem Wetter kann man Wracks erkunden. In Stanley und Darwin liegen Segel- und Stahlschiffe, die teilweise noch zur Lagerung benutzt werden. Stanley war einst ein sicherer Ankerplatz für Walfänger und Handelsschiffe, die um das berüchtigte Kap Hoorn segelten. Bei günstigen Wetterbedingungen kann man ebenfalls zu einigen Wracks hinabtauchen. Auf manchen Inseln brüten Pinguine, Albatrosse und andere Meeresvögel. Auch Delfine und Wale können beobachtet werden. Im Winter erreichen die Wellen, die man hier Grey Beards (»Graubärte«) nennt, erstaunliche Höhen.

Kriegsschauplätze

Einige Besucher kommen auf die Inseln, um vor Ort die Kriegsschauplätze des Falklandkrieges zwischen Großbritannien und Argentinien zu erkunden. Kampfhandlungen fanden unter anderem an folgenden Orten statt: Goose Green, San Carlos, Fitzroy, Pebble Island, Mount Tumbledown und Stanley. Außerdem kann man Soldatenfriedhöfe, Gedenkstätten und Kriegsmuseen besichtigen.