Urlaubstipps Tirol
Trafalgar Falls, Dominica
Pin This
Open Media Gallery

© Hemera / Thinkstock

Dominica Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Commonwealth Dominica.

Gebiet

751 qkm.

Bevölkerung

72.514 (Schätzung 2008).

Bevölkerungsdichte

97 pro qkm.

Hauptstadt

Roseau. Einwohner: 13.623 (Schätzung 2009).

Regierung

Republik (im Commonwealth) seit 1978. Verfassung von 1978. Einkammerparlament mit 9 ernannten und 21 gewählten Mitgliedern. Unabhängig seit 1978 (ehemalige britische Kolonie).

Staatsoberhaupt

Charles Savarin, seit Oktober 2013.

Regierungschef

Roosevelt Skerrit, seit 2004.

Elektrizität

220/240 V, 50 Hz; Adapter erforderlich, weil amerikanische Stecker verbreitet sind.

Die Karibikinsel Dominica ist eine Mischung aus Respekt einflößenden Vulkanen, sprudelnden Bergflüssen, dichten Wäldern, stillen Seen und dampfenden Geysiren. Es ist ein vielgestaltiges und schönes Land, das durch seine natürlichen Bedingungen und seine warmherzigen und gastfreundlichen Bewohner ein Touristenmagnet sein könnte. Obwohl Dominica eines der ärmsten Länder der Region ist, hat es eine relativ niedrige Kriminalitätsrate.
Da es kein pulsierendes Nachtleben bietet und mit dem Flugzeug nicht direkt erreichbar ist, sind die großen Touristenstürme bisher ausgeblieben, aber wer gern im tropischen Regenwald wandert und blubbernde Seen beobachtet, wird den Charme dieser sonnigen Insel sehr zu schätzen wissen.

Reisewarnung

Dominica

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 12.08.2014
Unverändert gültig seit: 05.08.2014



Landesspezifische Sicherheitshinweise

Piraterie

Segler sollten beachten, dass Raubüberfälle auf ankernde oder sich in Küstennähe befindende Schiffe bzw. Fälle von Piraterie in der Ostkaribik sporadisch vorkommen und entsprechende Maßnahmen ergreifen (Vorsicht mit spontanen Gästen an Bord, Eigensicherung bei Nacht). Notrufe an die Polizei/Küstenwache über 911 (Mobiltelefon) sind möglicherweise zuverlässiger als Dringlichkeitsrufe über mobilen Seefunk.

Kriminalität

Wie viele Länder in der Region hat auch Dominica eine Zunahme der Gewaltkriminalität zu verzeichnen. In jüngster Vergangenheit kam es zu einer Reihe von Raubüberfällen auf Ausländer, einer davon mit Todesfolge, im Nordosten der Insel. Insbesondere dort sollte man sich vor Ausflügen an abgelegenere Plätze über die aktuelle Sicherheitslage informieren.
Es wird generell zu Vorsicht bei Spaziergängen in wenig belebten Vierteln bzw. Parks, besonders nach Einbruch der Dunkelheit, geraten.