Mobilität vor Ort in Dänemark

Flugzeug

Im nationalen Flugnetz sind alle Flughäfen mit Kopenhagen (Kastrup) verbunden.

SAS Scandinavian Airlines System (SK) bieten u.a. regelmäßige Inlandsflüge von Kopenhagen nach Aalborg, Århus und Billund an.
Norwegian Air Norway (DH) fliegt ebenfalls Kopenhagen - Aalborg;
Danish Air Transport (DX): Kopenhagen - Karup und Bornholm;
Air Alsie A/S (6I): Kopenhagen - Sønderborg;
Copenhagen Airtaxi: Kopenhagen - Læsø und Anholt.

 

Straße

Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut. Auch entlegene Ortschaften sind gut zu erreichen. Die Inseln sind durch Tunnel oder Brücken verbunden.

Maut: Dänemarks Straßen sind mautfrei. Allerdings wird eine Maut erhoben an der Storebaeltsbroen (Brücke über den Großen Belt) und der Øresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö (Schweden). Die Fahrstreifen an der Mautstelle sind farblich gekennzeichnet: grün - vollautomatische Bezahlung, blau - Selbstbedienung, gelb - persönliche Bedienung.

Tankstellen
mit allen internationalen Benzinmarken, Diesel und Gas sind überall zu finden. Öffnungszeiten: täglich ab 6 oder 7 Uhr bis 21 oder 24 Uhr. Tankstellen mit Geldautomaten haben rund um die Uhr geöffnet. 10 l Benzin dürfen im Ersatzkanister mitgeführt werden.

Pkw: An allen Autobahnen stehen Notrufsäulen zur Verfügung. Die Abschleppwagen des privaten Pannendienstes Falck sind rund um die Uhr einsatzbereit (Tel. +45-70 10 20 30).

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49-89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49-89 76 76 76.

Der dänische Automobilclub Forenede Danske Motorejere (FDM) ist erreichbar unter Tel. +45-70 13 30 40. 

Fahrrad: Viele Straßen sind mit Fahrradwegen versehen. Auf dem Land findet man oft gekennzeichnete Fahrradstrecken, die abseits der Autostraßen durch Heidelandschaft führen. Fahrräder können auf Fähren und Inlandsflügen, in Zügen und vielen Bussen mitgeführt werden.

Links-/Rechtsverkehr
Right
Straßenklassifizierung

Autobahnen sind in Dänemark mit den Nummern der ursprünglich dort verlaufenden Straßen (Europastraßen, Primär- und Sekundärrouten) gekennzeichnet. Autobahnen weisen daher folgende unterschiedliche Kennzeichnungen auf:
- ein E und eine Zahl (z.B. E1) in weißer Schrift auf grünem Grund (auch Europastraßen);
- eine ein- bis zweistellige Zahl in schwarzer Schrift (z.B. 15) auf gelbem Grund (auch Primärrouten);
- eine dreistellige Zahl in schwarzer Schrift (z.B. 201) auf weißem Grund (auch Sekundärrouten).

Autovermietung

Das Mindestalter zur Buchung eines Mietwagens in Dänemark ist in der Regel 21 Jahre (kann je nach Fahrzeugkategorie und Autoverleihfirma variieren). Hertz verlangt ein Mindestalter von 19 Jahren. Fahrer müssen seit mindestens einem Jahr einen Führerschein besitzen. Manche Autovermietungen in Dänemark schreiben ein Maximalalter von 80 Jahren vor.

Fahrrad-/Rollerverleih

Bim Bim Bikes vermittelt Fahrradverleiher in verschiedenen dänischen Städten, u.a. in Kopenhagen, Århus und Aalborg.

Reisebus

Linienbusse verbinden Ortschaften ohne Bahnanschluss mit den nächstgelegenen Bahnhöfen. Detaillierte Informationen über Busverbindungen, Fahrpläne etc. erhält man bei Rejseplanen.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen: 
- Sicherheitsgurte sind bei Autofahrern Pflicht; Sturzhelme bei Motorradfahrern. 
- Auto- und Motorradfahrer müssen rund um die Uhr mit Abblendlicht fahren. 
- Die Promillegrenze beträgt 0,5 ‰. Beschlagnahmung und Enteigung des Fahrzeuges sind ab 2 ‰ möglich.
- Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung ist verboten.
- Kinder unter 3 Jahren müssen in einem geeigneten Kindersitz gesichert werden. Kinder über 3 Jahren und kleiner als 1,35 cm müssen auf dem Rücksitz in einem zugelassenen Kindersitz befördert werden.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
- in geschlossenen Ortschaften: 50 km/h,
- Landstraßen: 80 km/h,
- Autobahnen: 130 km/h (auf etwa der Hälfte der dänischen Autobahnstrecken), 110 km/h (rund um Kopenhagen und andere größere Städte). Pkw mit Anhänger bzw. Pkw-Wohnwagengespanne dürfen max. 100 km/h fahren.

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind strikt einzuhalten. Strafmandate sind hoch.

Unterlagen

Nationaler Führerschein und Kfz-Schein sind mitzuführen. Autos, die keine Euro-Nummernschilder haben, müssen mit einem Nationalitätszeichen ausgestattet sein.

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

In der Stadt unterwegs

Pkw: Parkscheiben sind vor allem in größeren Städten gebräuchlich. An Parkuhren darf man oft bis zu drei Stunden parken.

Kopenhagen: Die Hauptstadt verfügt über ein ausgezeichnetes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Neben Bussen, Metro und S-Bahnen verkehren auch die gelben Hafenbusse, Passagierboote, die ganzjährig alle 30 Minuten von Langelinje und Kleiner Meerjungfrau bis zur Königlichen Bibliothek verkehren.

Die verschiedenen Fahrkarten können für sämtliche Verkehrsmittel genutzt werden. Es gibt Einzelfahrkarten oder den City Pass für 24 oder 72 Stunden, der während dieser Zeit unbegrenztes Fahren erlaubt.

Die Copenhagen Card beinhaltet unbegrenztes Fahren mit Bahn, Bus und Metro sowie freien Eintritt in zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten. Die Copenhagen Card ist für 1, 2, 3 oder 5 Tage erhältlich. Es gibt unterschiedliche Karten für Erwachsene und Kinder. Kinder bis zum Alter von 9 Jahren begleiten Erwachsene kostenlos.

Weitere Informationen bei den Städtischen Verkehrsbetrieben: Tel: +45-3-36 13 14 00 (Mo-Fr 08.30 - 14.30 Uhr).

Umweltzonen: Die Zentren von Kopenhagen, Frederiksberg, Århus, Aalborg und Odense haben Umweltzonen, in denen Busse und LKW über 3,5 t nur mit einer dänischen Umweltplakette fahren dürfen. Die dänische Umweltplakette kann online über folgenden Link beantragt werden: http://ecosticker.applusbilsyn.dk/de.

Gratistour in Odense: City-Busse befördern Fahrgäste im ganzen Zentrum von Odense kostenlos. Der Bus fährt im 10-Minuten-Takt um den Stadtring.

 

Reisezeiten

von Kopenhagen zu den folgenden größeren dänischen Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

  Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Ålborg 0.45 4.30 6.00
Århus 0.30 3.10 4.30
Billund 0.50 - 5.00
Esbjerg 1.00 3.12 5.00
Odense 0.35 1.45 3.00
Sønderborg 0.40 3.45 3.00

 

Bahn

Das dänische Bahnnetz wird von den Dänischen Staatsbahnen DSB betrieben. Die meisten Gebiete Dänemarks sind mit der Bahn gut zu erreichen. Zugverbindungen gibt es u.a. zwischen Kopenhagen, Odense, Esbjerg, Horsens, Randers, Herning und Ålborg. 

Regionalzüge (RØ, RV, ØR, IR) verkehren in ganz Dänemark; die schnelleren InterCity- und InterCity Lyn-Züge (IC, ICL) fahren im Stundentakt auf verschiedenen Strecken in Dänemark. Der SJ-Highspeed-Zug verbindet Kopenhagen mit Stockholm (Schweden). Der InterCity Express (ICE) fährt nach Berlin und in andere deutsche Städte, und der EuroCity verkehrt zwischen Kopenhagen und Hamburg.

Sitzplätze müssen im SJ-Highspeed-Zug reserviert werden; bei Fahrten in anderen Zugkategorien wird eine Reservierung empfohlen.

Fahrpreisermäßigungen: Bis zu 2 Kinder unter 12 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei, Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren bezahlen den halben Preis.

Rail-Pass

Der InterRail Ein-Land-Pass ist auch für Dänemark erhältlich. Er ist buchbar für Bahnreisen an 3, 4, 6 oder 8 Tagen innerhalb 1 Monats. An diesen Tagen können Reisende mit Wohnsitz in Europa unbegrenzt mit der Bahn in Dänemark reisen.

Mit dem Eurail Scandinavian Pass können Reisende, die ihren Wohnort nicht in Europa haben, unbegrenzt in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland mit dem Zug reisen. Der Eurail Scandinavian Pass ist erhältlich für Bahnreisen an 3, 4, 5 oder 8 Tagen innerhalb 1 Monats. 

Für beide Pässe gilt: Kinder von 4-11 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei. Jugendliche zwischen 12 und 27 und Senioren ab 60 Jahren erhalten den Pass zu einem vergünstigten Preis.

 

Schiff

Fähren: Dänemark besteht aus über 400 Inseln; Fährüberfahrten sind daher etwas Alltägliches.

Regelmäßige Fährverbindungen gibt es u.a. zwischen Seeland (Sjælland) und Fünen (Fyn) sowie auf den Strecken Kalundborg-Århus, Juelsminde-Kalundborg, Ebeltoft-Sjællands Odde und Grenå-Hundested.

Die Reederei Færgen bedient die Strecken Bøjden-Fynshav, Køge-Rønne, Esbjerg-Fanø, Spodsbjerg-Tårs und Kalundborg-Ballen. Kopenhagen-Rønne über Ystad wird von Færgen in Zusammenarbeit mit der dänischen Staatsbahn DSB (Zug) und der Firma Bornholmerbussen (Bus) durchgeführt.

Zwischen den meisten Inseln verkehren Autofähren.

Kreuzfahrten mit Zwischenhalt in Kopenhagen werden angeboten u.a. von Dreamlines, AIDA, TUI Cruises, MSC-Kreuzfahrten